teilen via

Corinna Heilman, Programmdirektorin Word Design Capital 2022, präsentiert ihr Valencia. Ein Gespräch über Chancen und Sonderfälle.


Das Konzept Welthauptstadt des Designs geht im Falle von WDC 2022 über das bloße Kreieren von Produkten hinaus. Sie sprechen in diesem Zusammenhang von Design eines Lebensstils. Was genau meinen Sie damit?

Im Falle Valencias sind es viele unterschiedliche Dinge, die diese Stadt so einzigartig machen. Valencia ist überschaubar, aber doch überraschend, dynamisch, mit unzähligen Möglichkeiten Kopf, Körper und Geist vielfältig anzuregen. Angefangen von der gesunden, frischen, mediterranen Ernährung, über die überschaubare Größe der Stadt selbst, die einfach mit dem Fahrrad durchkreuzt werden kann. Selbst im Winter kann man hier noch im Freien sitzen. Unser langer Park, der sich mit fantastischen Grünanlagen durch die Stadt zieht, ist die Lunge“ der Stadt. Ideal für Sportler, Familien, ältere Menschen — es ist egal wo du in der Stadt wohnst: immer wieder kommst du an dem ehemaligen Flussbett vorbei, wo alles nur für das Wohlbefinden der Einwohner entworfen wurde.

Der neun Kilometer lange Park Jardín de Turia und Calatravas Stadt der Künste und Wissenschaften” sind das Rückgrat der jüngeren urbanen Entwicklung Valencias. Warum hat sich die öffentliche Stadtplanung hier besser durchgesetzt als in vielen anderen Städten?

Die Gärten wurden ja schon 1986 eingeweiht. Der Cabecera Park und der Bioparc grenzen im Westen an die riesigen Gärten und die futuristische Stadt der Künste und Wissenschaften auf der gegenüberliegenden Seite, nahe der Flussmündung. All diese Jahre wurden Teile der Gärten weiterentwickelt und viele Designer und Architekten haben über die Jahre dazu beigetragen. So gibt es etwa jetzt einen riesigen Gulliver-Park, wo Kinder auf die Finger, Haare und Beine einer 70 Meter hohen Liegefigur klettern, und wie Liliputaner herunterrutschen können. Der bekannte Architekt Ricardo Bofill entwarf wiederum nahe dem noblen Palau de la Música einen Teil des Gartens, mit Orangen- und Palmenbäumen. Vom Landwirtschaftsministerium stammt der Abschnitt des Urban Forest“ wo Tausende von Kiefern aufgestellt wurden. Und den letzten Abschnitt dieses grünen Flusses bildet schließlich die Stadt der Künste und Wissenschaften, der von Santiago Calatrava entworfene Kulturkomplex. Um auf ihre Frage zurückzukommen: Stadtplanung hat sich hier durchgesetzt, weil sie jedes Mal mit professionalen Architekten und Designern und Landschaftsarchitekten zusammengearbeitet hat, und mit dem erklärten Ziel, die Lebensqualität der Einwohner Valencias zu verbessern.

Taugt Valencia generell als Role Model für urbane Entwicklungen?

Das Kuriose an den Valencianern ist, dass sich nie jemand herausnehmen würde, das Role Model von irgend etwas zu sein. Oder anderen zu sagen, wie man etwas machen sollte. Sie machen einfach.

Valencia steht für alte Handwerkstraditionen. Inwieweit spielen diese im Kontext der WDC eine Rolle?

Wo Handwerk ist, da ist auch Design. Regionen die traditionell immer vom Handwerk gelebt haben, verfügen nun über zeitgenössische Industrie und Handwerkskunst, über Design und Kunst, Technologie und transformative Wirtschaft. Im WDC-Programm finden sich über hundert Projekte, welche die erfolgreiche Art und Weise, wie wir Dinge tun und verändern, herausstreichen. Handwerk ist der Ursprung der weltweit bekannten Valencianischen Möbel, der Textilproduktion, der Schuhhersteller, Keramik- oder Beleuchtungsindustrie. Ein Highlight des Tributs an unser Handwerk ist die Agora auf dem Rathausplatz. Hier spiegeln bereits die verwendeten Materialien und die räumliche Umsetzung wider, was Tradition und Avantgarde, Handwerk und Industrie miteinander verbindet: Unter folgenden Links finden sich nähere Infos dazu: Agora Valencia, Keramik Design, Projekte

Wo Handwerk ist, da ist auch Design.”

Das von Ihnen kuratierte WDC-Programm ist ambitioniert und umfassend. Was sind die wichtigsten Highlights?

Uff, das kommt darauf an. Für mich persönlich sind die Highlights jene Elemente, die das Legacy- Programm“ ausmachen. Also all jene Events und Projekte, die auch den nachbleibenden Generationen dienen und nützen werden.experiencevalenciafest​.com war wiederum Valencias erstes Design Festival, und schon eine Woche danach kamen Anfragen aus ganz Europa, ob es dieses Festival auch nächstes Jahr wieder geben wird. Unsere Antwort lautet: Natürlich“. Das gilt auch für designpolicyconference​.com oder Future of Fashion“, ein Ausbildungs- und Veranstaltungsprogramm für junge Designer aus ganz Europa, welches 2023 weiterlaufen wird.

Veranstaltungen spielen eine besondere Rolle. Liefern da Anrainer und die Bewohner Valencias den entscheidenden Input?

Wir haben in unserem lokalen Programm monatlich zwanzig bis dreißig Veranstaltungen, dieses kommen vorwiegend aus der lokalen Design Community. Dann gibt es das Signature event“ Programm mit dem wir hauptsächlich Europas professionelle Design Community ansprechen. Bei Experience” zum Beispiel nahmen mehr als 1.000 Teilnehmer aus 34 Ländern teil.

Valencia hat die Chance und Pflicht, als World Design Capital 2022 das Stadtbild zu harmonisieren.”

Welche WDC-Projekte zeigen exemplarisch wohin die Reise der World Design Capitals hingehen soll?

Als Ergebnis der Bemühungen, das aktuelle Stadtbild zu harmonisieren, spricht man von Chance” ebenso wie von einer Pflicht”, die Valencia hat, nachdem es zum World Design Capital 2022 gekürt wurde. Der Stadtrat von Valencia hat die Einrichtung eines Design Councils angekündigt, der voraussichtlich noch 2022 seine Arbeit aufnehmen wird. Er wird für die Harmonisierung des Stadtbildes und des öffentlichen Raums der Stadt verantwortlich sein, die grafischen und visuellen Kriterien der Institution vereinheitlichen, um die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern. Und natürlich wäre es toll, in das UNESCO-Netz der Hauptstädte des Designs aufgenommen zu werden, um gemeinsam mit den anderen Städten zu arbeiten.

Haben Sie einen besonderen Lieblingsort in Valencia?

Sehr gute Frage, denn der ändert sich ständig! Im Moment ist es die gesamte Gegend von der Marina de València“ – der Stadthafen. Tolle Restaurants, viel Leben, direkt am Wasser und es gibt immer etwas zu tun oder zu entdecken.

Vielen Dank für das Gespräch!

Infos zur Word Design Capital 2022 unter wdcvalencia2022​.com

Angebot
Schlafgut1

Hotel Schlafgut

Erhalten Sie 15% Ermässigung im Hotel Schlafgut in der Steiermark!
Angebot
Grandhotel Lienz 01

Grandhotel Lienz

Genießen Sie im Grandhotel Lienz ein Zimmerupgrade in die Superior Suite Isel!

24.Jänner.2024 ROIM 2

Sixtysix

Ihre Luxusvilla am Wörthersee!

Willkommen an einem Ort ohnegleichen. Im puren Lebensgenuss. In einem Zuhause ohne Kompromisse. Wir stellen vor: Sixtysix. Unverwechselbar, einzigartig, luxuriös. Das Sixtysix ist mehr als ein begehrtes Grundstück, mehr als ein idyllisches Haus am See. Es macht Wohnen zur verdienten Auszeit. Leben zum Hochgefühl. Und kreiert einzigartige Wohlfühlmomente. Wenn Anspruch an Exklusivität zum vitalisierenden Lebensgefühl wird, sind Sie angekommen. In erster Reihe zum See wird Wohnen im Sixtysix zum Ausdruck etwas ganz Besonderen.

Mit knapp 260 m² Wohnfläche bietet das Sixtysix genug Platz für alle Lebenslagen. Über drei großzügig geschnittene Ebenen erstreckt sich der Wohnraum. Dabei wird in der Raumaufteilung an alle Bedürfnisse gedacht. Sowohl für Genuss, als auch für Ordnung gibt es mehr als genug Möglichkeiten. Eine besondere Freude bringt auch der Sprung ins kalte Nass. Und bei 1176 m² Grundstücksfläche bleibt immer noch genug Raum für die Erfüllung von kleineren und größeren Wohnträumen.

GS Visuals
© GS Visuals

Sixtysix ist ein luxuriöses Juwel mit Seltenheitswert und beeindruckt mit einer einmaligen Lage sowie moderner Architektur und Ausstattung. Harmonisch schmiegt es sich an das malerische Ufer des Wörthersees und befindet sich doch nur wenige Fahrminuten von Klagenfurt entfernt. Es ist ein Ort der Inspiration, an dem sich purer Lebensgenuss entfaltet. An 365 Tagen im Jahr.

Sattes Grün direkt vor der Haustüre. Ein umfassendes Freizeitangebot mit zahlreichen Radwegen in unmittelbarer Nähe. Und das städtische Treiben in Klagenfurt und Velden nur wenige Kilometer entfernt. Auch für kulinarische Highlights ist durch Haubenlokale und vielseitige Sommerevents am See gesorgt. Für alle Vorlieben, für jeden Tag Urlaubsfeeling.

Genießen Sie das Leben in allen Facetten. Beim Seele-baumeln-Lassen auf dem eigenen Seegrundstück. Beim Schwimmen im kristallklaren Wasser. Beim Rundum-Wohlfühlen in einem einzigartigen Zuhause, das seinesgleichen sucht. Unaufgeregt und aufregend zugleich. In Sekirn. Direkt am sonnigen Südufer des Wörthersees.

kollitsch​.eu

weiter lesen

29.März.2022 Oslo4

Fjord Juwel

Oslo erfindet sich neu und setzt dabei auf offene Architektur, neu gedachte Museen und einen Panoramaweg am hauseigenen Fjord.

Gut, dass es Munchs Der Schrei“ gleich in vier Versionen gibt: je zweimal als große Öl-Formate und als kleinere Pastellgemälde. Denn Skandinaviens berühmtes Bild scheint Kunstdiebe magisch anzuziehen. Mehrmals geriet ein Exemplar bereits in die Hände von Kriminellen, ‑tauchte später in einem Hotelzimmer wieder auf oder kam über andere Umwege ins Museum zurück. Dass ein Gemälde vom Kaliber des Schrei“ als unverkäuflich gilt, erwies sich dabei als wertvoller als jede Sicherheitsmaßnahme. Eine dicke Panzerglasscheibe schützt die bekannteste Variante nach dem letzten Diebstahl 2014 allerdings auch. Und schließlich eröffnete ein neues Museum rund um den Nationalschatz. Majestätisch ragt es mit höflichem Knick im ‑oberen Baukörper in bester Fjordlage auf. Oslo feierte vor wenigen Wochen die mit Spannung erwartete Eröffnung des Munch-Museums – und das war längst überfällig. Denn der vielleicht wichtigste Expressionist der Moderne hat keineswegs nur den legendären Brückenschreier in mehrfacher Ausführung gemalt. ‑Viele seiner Motive sind als Serien ‑vorhanden. Das trägt zur experimentellen, unfertigen, latent vibrierenden Dynamik seines gesamten Werks bei. Die Munch-Arbeiten, die so entstanden sind und die menschlichen Emotionen und Ängste in schlammige Farben rücken, gehen in die Tausende. Allein 27.000 Originale vermachte Edvard Munch Oslo, neben Gemälden auch Aquarelle, Zeichnungen, Drucke oder Skulpturen. So umfassend fällt dieses Gesamtwerk aus, dass es bis dato größtenteils im Depot gehortet werden musste. Doch nun bieten elf Ausstellungssäle genug Raum für Maestro Munch. Flächen für Konzerte, Vorträge, Debatten und Aufführungen, ein Kino, ein Workshop für Kinder sowie eine Forschungsbibliothek flankieren die Munch-Megaschau – wohl ganz im Sinne des vielfältigen Expressionisten.

weiter lesen

05.März.2021 X Mandarin Oriental Felix Rehfeld7

Kunst auf Reisen

Kunstexpertin Dr. Sonja Lechner setzt das Mandarin Oriental, Munich kunstvoll in Szene. Ein Talk über Kunst als Konzept, Investment und Lebenselixier.

München ist immer eine Reise wert. Die perfekte Unterkunft für den Ausflug in die Bayerische Landeshauptstadt ist das Mandarin Oriental, Munich zwischen Marienplatz und Maximilianstraße zentral und dabei ruhig gelegen. So lässt sich München problemlos zu Fuß erkunden.

weiter lesen