teilen via

Zum 100. Geburtstag des einflussreichsten und kontroversesten Fotografen unserer Zeit.

Helmut Newton (1920 – 2004) hat einfachen oder vorhersehbaren Lösungen immer ein gesundes Maß an Misstrauen entgegengebracht. Das zeigte sich auch an SUMO. Es war ein mutiges und beispielloses publizistisches Abenteuer – und ein unwiderstehliches Projekt. Der Helmut Newton SUMO war in jeder Hinsicht überwältigend: eine 464 Seiten starke Hommage an den einflussreichsten und kontroversesten Fotografen des 20. Jahrhunderts, ein Buch, das Rekorde brach und alle Dimensionen sprengte.

Taschen-Buch

Die Idee zu dieser spektakulären Zusammenstellung von Bildern entstand in einem fruchtbaren, vertrauensvollen Dialog zwischen Fotograf und Verleger Benedikt Taschen. Der Band hatte die Dimension einer Privatsammlung mit einem außergewöhnlichen Seitenformat und wurde nach dem neusten Stand der Drucktechnik produziert. Mit einem Ehrfurcht gebietenden Lebendgewicht von ca. 35 Kilo, seinem ausgefallenen Konzept und der technischen Perfektion seiner Ausführung hat das Buch neue Maßstäbe gesetzt.

Limitierte Sensation

Der erste SUMO erschien in einer limitierten Auflage von 10 000 signierten und nummerierten Exemplaren, die bald nach der Veröffentlichung ausverkauft waren und schnell ihren Wert vervielfachten. Als Sensation auf dem Buchmarkt in aller Welt setzte die Publikation neue Standards im Genre der Kunstmonografie und ist heute in zahlreichen bedeutenden Sammlungen zu finden, darunter dem Museum of Modern Art in New York. Das legendäre SUMO-Exemplar Nummer 1, handsigniert von über 100 der in dem Buch abgebildeten berühmten Persönlichkeiten, brach den Rekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts: Bei einer Auktion in Berlin am 6. April 2000 kam es für damals 620 000 DM unter den Hammer.

Das legendäre SUMO-Exemplar Nummer 1, handsigniert von über 100 der in dem Buch abgebildeten berühmten Persönlichkeiten, brach den Rekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts”

Spektakuläre Neuauflage

Aus Anlass des 100. Geburtstags Helmut Newtons und 40. Geburtstags von TASCHEN erscheint nun diese von June Newton herausgegebene, spektakuläre Neuausgabe. Der BABY SUMO“ ist genau halb so groß wie das Original von 1999, was ihn nicht minder glamourös macht. Er weist immer noch die Ausmaße einer privaten Fotoausstellung auf – mit mehr als 400 atemberaubenden Bildern, nach modernsten Standards reproduziert und gedruckt –, erscheint ebenfalls in einer limitierten Auflage von 10.000 Exemplaren und enthält ein Booklet, das die Entstehungsgeschichte dieses publizistischen Großereignisses ausführlich dokumentiert. Philippe Starck hat dazu wieder den Buchständer designed, mit dem sich der Band ganz einfach präsentieren lässt, diesmal sogar auf einem mitgelieferten Sockel.

Link zum Buch

Helmut Newton (1920 – 2004) war einer der einflussreichsten Fotografen aller Zeiten. Ersten internationalen Ruhm erlangte er in den 1970er-Jahren, vor allem durch seine Arbeit für die französische Vogue. Newton inszenierte seine Modelle nicht im Studio, sondern in Alltagssituationen, Innenräumen und auf der Straße. Seine Mischung aus widersprüchlichen Szenarien, kühner Beleuchtung und bemerkenswerter Bildkomposition wurde zu seinem Markenzeichen. Ihm wurden zahlreiche Ehrungen zuteil, darunter der Titel des Commandeur de l’Ordre des Arts et des Lettres.

BABY SUMO, welcome to the world!
Collector’s Edition
Herausgegeben und überarbeitet von June Newton
Edition von 10.000 nummerierten Exemplaren. taschen​.com

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

21. März 2023 SIG 123 Watches 1

Zeitreise

Legendäre Designs, runde Jubiläen: Diese Uhrenmodelle sind zeitlose Klassiker.

weiter lesen

25. November 2020 FOTO 8 c DS

Pyramidal mobil

Wie lässt sich Kultur erfahrbar machen? Der DS 7 Crossback macht es formschön vor!

Was haben der Pariser Louvre und der DS 7 Crossback gemeinsam? Die Entwicklung der limitierten Sonderedition DS 7 Crossback wurde von dem berühmten Museum inspiriert. Über 180 Kunstwerke sind am Touchscreen des Wagens aufzurufen. ­Darüber hinaus gibt es für DS-7-Crossback-Besitzer ein Jahr lang eine Freund des Louvre“-Karte. Aber auch im Aussehen der Sonderedition spiegelt sich die Partner­schaft: Lasergravierte Louvre-Pyramidenmuster zeigen, wie sich französische Handwerkskunst und technische Innovation verbinden. Limitierte Sonderedition DS 7 Crossback Louvre von DS Automo­biles. dsautomobiles​.at

weiter lesen

21. September 2023 BMW1

Fly & Float

Rasant im Wasser und in der Luft. Wir zeigen, welches Design die Elemente erobert.

Die perfekte Welle

Bessere Realisierungschancen hat da die Gran Turismo Mediterranea (GTM)“ vom Designstudio Lazzarini. Die Yacht ist vom Ferrari-Design inspiriert und so konzipiert, dass der Supersportwagen Ferrari SF90 Stradale in ihrem Bauch Platz findet. 27 Meter Länge und ein Top-Speed von 70 Knoten machen das Design-Masterpiece zur ­wahrscheinlich schönsten und schnellsten Garage der Welt. Noch alltagstauglicher und vor allem auch umweltfreundlicher ist The Icon“, das BMW gemeinsam mit dem Schiffskonstrukteur Tyde umge­setzt hat. Das 13 Meter lange ­Tragflügelboot bietet eine voll verglaste Kabine mit Lounge-Interieur und seitlich offenem Deck am Heck. Das Highlight steckt aber unter Deck: zwei 100 kW starke Elektromotoren, die von sechs Batte­rien versorgt werden, die aktuell im Elektrofahrzeug BMW i3 zum Einsatz kommen. Das Boot braucht 80 ­Prozent weniger Energie, da der Großteil des Rumpfes während der Fahrt bis zu einem Meter über das Waser ragt. So schafft The Icon eine Reichweite von 62 Kilometern. 

weiter lesen