teilen via

Hinweise in eigener Sache: die geistvollen Favourites von ORF-Kulturchef Martin Traxl.

Wenn man mit ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl über Kultur spricht, gleicht das einer Hommage an seine Berufung: Es geht um Inspiration, Fantasie, Fortschritt, Veränderung, um das Zusammenleben schlechthin. Was bleibt von einer Gesellschaft, abgesehen von ihren kulturellen Leistungen?“ Die Antwort war für Martin Traxl früh klar. Inspiriert durch eine musikalische Ausbildung und Erfahrungen im Serapionstheater studierte er Theaterwissenschaften und Publizistik. 

Was bleibt von einer Gesellschaft, abgesehen von ihren kulturellen Leistungen?” Martin Traxl

Dass er als Journalist im Kulturbereich arbeiten möchte, hat sich sehr rasch herausgestellt – sein Weg zum ORF war glückliche Fügung, seine Karriere logische Folge seines leidenschaftlichen Engagements. Als Leiter der TV-Kulturabteilung entwickelt er mit seinem Team innovative Fernsehformate und setzt Kunst und Kulturthemen in Szene. Wobei er sich zukünftig vor allem seinen Kernaufgaben und der Regie bei Dokus widmen möchte. Das führt mich hinaus ins Leben und hält mich geistig frisch.“ Dabei hat er reichlich Gelegenheit – seine Passion – zu guten Gesprächen. Von der Silvesterplauderei mit Peter Ustinov bis zu einer Kochsession mit Sophia Loren reicht das Repertoire. Aber was zeichnet für Martin Traxl ein gutes Gespräch aus? Auf die Glaubwürdigkeit und auf die Leidenschaft kommt es an!“

Kultur Talk

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem Nachtkästchen?
Da liegt bei mir immer ein ganzer Stoß ­Bücher – darunter stets der Wälzer Nichts als der Mensch“, philosophische Anmerkungen aus mehr als 2.000 Jahren. Dazu Liebesgedichte von Ringelnatz und Tucholsky. Und endlich hole ich die Jakobsbücher“ von Olga Tokarczuk nach.

Welche Musik läuft gerade bei Ihnen?
Ich habe jetzt endlich wieder einen guten Plattenspieler zu Hause, es läuft bei mir viel ältere Popmusik aus meiner Jugend – von Spliff bis Supertramp, von Tom Waits bis zu italienischen Liedermachern wie Lucio Dalla oder Fabrizio De André.

Bei guten Gesprächen kommt es auf die Glaubwürdigkeit und auf die Leidenschaft an!“ Martin Traxl

Wie sah Ihr persönliches Kulturprogramm während der Lockdowns aus?
Während der Lockdowns habe ich viel ­gelesen – Romane, Lyrik und vor allem Sachbücher. Und wie ­alle anderen habe ich Filme und Serien im Stream nachgeholt. Da gibt es mittlerweile eine Vielfalt und Qualität, die beachtlich ist. 

Gibt es Vorbilder, die Ihre kulturelle Laufbahn geprägt haben?
Vorbilder sind für mich Menschen, die ihren Beruf aus Leidenschaft erfüllen, nicht der Karriere wegen. Die auch in der Lage sind, das eigene Handeln zu hinterfragen, und sich selbst nicht ganz so ernst nehmen.

Vielen Dank für das Gespräch!

“Vorbilder sind für mich Menschen, die ihren Beruf aus Leidenschaft erfüllen, nicht der Karriere wegen.” Martin Traxl

Persönliche Tipps

Martin Traxl ist Leiter der ORF-TV-Kulturabteilung und leidenschaftlicher Journalist. Aktuell widmet er sich hauptsächlich seinen Kernaufgaben hinter der Kamera – so auch der Regie von Dokumentationen. orf​.at

Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

08. Juni 2023 Lobmeyr3 c Caio Kauffmann

Glück mit Glas

Ein Jubiläum, das im MAK mit einer eigenen ­Ausstellung gefeiert wird: Leonid Rath im Talk über 200 Jahre Lobmeyr und die Kunst der Innovation.

Lobmeyr ist nicht einfach ein Geschäft, Lobmeyr ist eine Institution. Ein Wahrzeichen der Wiener Handwerkskunst. Seit 200 Jahren werden in den Werkstätten edelste Glaswaren erzeugt. Die lange Tradition sieht man im Familienunternehmen — heute im Besitz und geleitet von den drei Cousins Andreas (Stammhaus Kärntner Straße), Leonid (Glas) und Johannes Rath (Luster) — nicht als Bürde, sondern als Auftrag zu ständiger Erneuerung. Denn Lobmeyr hat stets mit den großen Künstlern der jeweiligen Zeit zusammengearbeitet – von Theophil Hansen bis Matteo Thun. Kein Wunder, dass es zum Firmenjubiläum auch eine repräsentative Ausstellung im Museum für angewandte Kunst gibt. Martin Traxl hat für Signature mit einem verblüffend offenen Leonid Rath über die Kunst der Innovation gesprochen.

weiterlesen

20. April 2021 Cutecircuit com Soundshirt 2

Jeden Ton fühlen

Klangvolle Innovation: Dieses Shirt macht Musik für Gehörlose erlebbar.

Der Genuss von Musik ist leider nicht ­allen Menschen vergönnt. Gehörlose können den einen oder anderen Ton zwar auf der Haut spüren, aber eine komplette Melodie bleibt ihnen verwehrt. Das Sound Shirt von Cutecircuit soll das in Zukunft ändern. Dieses Kleidungsstück kann musikalische Schwingungen an den Träger weitergeben und macht so das Musikhören möglich. Die notwendige Mikroelektronik ist angeblich so dünn, dass der Träger sie nicht spüren kann. Was er spürt, sind Impulse, die von einer Software generiert werden – jedes Instrument ist an einer anderen Stelle des Körpers zu spüren. Mit Sicherheit ein einmaliges Erlebnis. 

weiterlesen

09. März 2023 Smart Facts 5 G

Smart Facts

Spannende Fakten zum derzeit schnellsten Internet der Welt.

weiterlesen