teilen via

Ein 5‑Sterne Hotel-Dorf in der Provence.

Als 2006 der Schweizer Unternehmer Andy Rihs bei einer Radtour in Südfrankreich einen verlassenen Weiler auf einer leichten Anhöhe entdeckte, verliebte er sich augenblicklich in dieses besondere Fleckchen Erde in Gargas im Herzen des Luberon. Er kaufte die verfallenen Häuser und das Land, baute behutsam um und eröffnete 2008 das Relais & Châteaux Coquillade mit 28 Zimmern. Die dörfliche Struktur mit den entzückenden Gassen, kleinen Gärten, den sonnigen Plätzchen und kühlenden Brunnen blieb bestehen und verleiht dem Hotel ein ganz besonderes Flair. Das älteste Gebäude auf dem Gelände stammt aus dem 11. Jahrhundert. 2015 kamen dann 35 neue Zimmer, die großzügige Villa Bastide Les Vallats“ für insgesamt 14 Gäste sowie ein luxuriöses Spa dazu. Im Juni dieses Jahres folgen weitere 5 weiträumige Pool Suiten.

Eine Autostunde von Marseille entfernt

Ist man einmal über die zypressengesäumte Auffahrt angekommen, fühlt man sich sofort geborgen und von der besonderen Atmosphäre beeindruckt. Der malerische Rückzugsort ist nach einem provenzalischen Vogel, der Haubenlerche, benannt. Die zarten Flügel des Coquilladou stehen sinnbildlich für den Charme dieses Hotels zwischen sanften Hügeln. Gleich nach dem Empfang lädt die Hermann Hesse Lounge zum Verweilen ein und das aus gutem Grunde, war doch der Gründer und Eigentümer des Coquillade – Andy Rihs – der Enkelsohn des Schriftstellers. Nach dem Tod von Andy Rihs 2018 übernahmen die Söhne Tobias und Oliver die Leitung des Hotels. Werke aus der Kunstsammlung von Oliver Rihs zieren seit kurzem auch das Hotel.

Provenzalische Gastfreundschaft auf höchstem Niveau

Für kulinarische Genüsse sorgen drei Restaurants und zwei Bars. Im Fine Dining Restaurant Avelan“ erwarten die Gäste Gaumenfreuden und große Emotionen. Die Menükarte umfasst außergewöhnliche Kompositionen und kulinarische Highlights. Das Restaurant Les Vignes et Son Jardin“ setzt auf die kulinarische Vielfalt der Provence und – so wie der Name sagt – auf Obst, Gemüse und Kräuter aus dem hauseigenen Garten. Immer Sommer gibt es zusätzlich Barbecue auf einer eigenen Terrasse umgeben von Weinreben und duftendem Lavendel. Das Cipressa“ liegt gleich an einem der großzügigen Pools. Auf der einladenden Terrasse genießt man das Dolce Vita und italienische Küche mit Pizza & Pasta. Die Le Bar“ wiederum bietet neben einer hervorragenden Getränkekarte auch Klassiker der Thai-Küche und Fingerfood an. Die großzügige Terrasse bietet einen sensationellen Ausblick auf die unverbaute Landschaft.

Zeit für Entspannung

Im erstklassigen Spa mit Indoor-Pool, Sauna und Dampfbad warten auch verschiedene Massagen und Verwöhnpakete mit Produkten der hochwertigen Schweizer Pflegelinie Nescens Cosmetics auf die Gäste. Zwei großzügige Außenbecken mit Blick auf die Hügel des Luberon und beheizte Whirlpools umgeben von Weingärten laden zum Schwimmen bzw. Entspannen ein. 

Feine Weine

Doch der Gründer und mittlerweile verstorbene Eigentümer Andy Rihs liebte nicht nur den Radsport, sondern auch den Wein. Er erwarb 2006 die Weingärten rund um das Hotel und kaufte zusätzliche Rieden dazu. Zurzeit umfasst das Anbaugebiet AURETO 30 Hektar. Im Fokus des biologisch-dynamischen Weinbaus steht eine breite Palette von Cuvées, aus denen ganz besonders die Rosé-Weine hervorstechen. 

Gewinnspiel
Almliesl 1

Almliesl

3 Nächte in einer komfortablen Almhütte für bis zu 8 Personen gewinnen!
Gewinnspiel
Marinca 1 pg

Traumurlaub auf Korsika gewinnen

Signature verlost 2 x 3 Übernachtungen im Fünf-Sterne-Hotel & Spa Marinca auf Korsika!
Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!

08. Oktober 2020 Musee International de la Parfumerie 1

Museales für feine Nasen

Schicken Sie Ihre Nase auf Reisen! Duftende Einblicke in die Welthauptstadt des Parfums.

Weite Felder duftender Mairosen, betörenden Lavendels und anderer wohlriechender Kostbarkeiten – die Gemeinde Grasse in der französischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur gilt als Welthauptstadt des Parfums. Hier werden seit Jahrzehnten die natürlichen Rohstoffe für die nationale und internationale Luxusparfumherstellung destilliert und konserviert. Da wundert es nicht, dass man ausgerechnet hier das Internationale Museum für Parfümerie findet. 1918 gründete François Carnot in Grasse ein privates Museum, in dem er bereits eine Abteilung für Parfümerie einplante. Ab 1921 vergrößerte sich die Sammlung dank privater Spenden konstant. Carnot verband die Welt der Parfümerie mit der dekorativen Kunst, weshalb die Sammlung um alte Parfumfläschchen, Etiketten und Ähnliches erweitert wurde. Im Lauf der Zeit wird aus der Sammlung ein eigenes Museum, das 1989 eröffnet wird und einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Parfümerie und Kosmetik gibt – von der Antike bis heute. 2006 wurde die Museumsfläche auf 3.500 Quadratmeter vergrößert. Ein Besuch im angeschlossenen Garten vervollständigt das olfaktorische und historische Erlebnis. Auf jeden Fall ein Tipp für zukünftige Reisen. museesdegrasse​.com

weiter lesen

30. März 2022 5 DS Le Collateral

Kunst zum Einchecken

Hotelempfehlungen, die wirklich großARTig sind.

weiter lesen

05. Februar 2024 Www franciscogarvi com 1

Neueröffnung: It Mallorca Valldemossa

Das luxuriöse 5‑Sterne-Hotel im UNESCO-Weltkulturerbe öffnet am 29. Februar 2024 seine Tore.

Die Hotelgruppe It Mallorca erweitert ihr exklusives Portfolio um das beeindruckende Valldemossa Hotel im Norden Mallorcas. Das neue Anwesen, einst Teil des Königspalastes von La Cartuja, liegt im Herzen des UNESCO-Weltkulturerbe Sierra de Tramuntana und bietet zwölf exklusive Zimmer mit einem 360-Grad-Blick auf Mallorca. Edle Materialien und zeitgenössische Kunstwerke von Kunstschaffenden wie Jordi Alcaraz, Aythamy Armas und Antonia Ferrer schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Die französische Ästhetik der 1950er Jahre erwacht in den imposanten Sälen und offenen Räumen mit Originalmöbeln von Charlotte Perriand, Le Corbusier und Miguel Milá zum Leben. Das Sanktuarium im Valldemossa Hotel bietet Gästen das Valldemossa Longevity” Medical Wellness-Programm. Unter der Leitung von Amor Garzón, dem Pionier der Piroche-Methode, kombiniert es traditionelle chinesische Medizin und westliche Weisheit der Lymphdrainage für ganzheitliche Erholung. Die kulinarischen Genüsse beginnen mit einem Frühstück auf der Terrasse, welches Produkte aus dem eigenen Garten serviert. Das De Tokio a Lima, bekannt aus dem Haus Can Alomar in Palma de Mallorca, verwöhnt die Gäste mit einer Fusion aus japanischer und peruanischer Küche. 

valldemossahotel​.com

weiter lesen