teilen via

Breitling sorgt gemeinsam mit Deus ex Machina für ein glänzendes Highlight. Die neue Top Time Deus ist das ideale Sammlerstück für Abenteurer und Retrofans. Limitiert und zeitlos.

Die neue Breitling Top Time Deus ist aus der Zusammenarbeit des Schweizer Uhrenherstellers mit der angesagten australischen Lifestyle-Marke Deus ex Machina entstanden. Die Uhr im robusten Retrolook ist eine Anspielung auf die Originaluhr aus den 1960er Jahren und soll Biker, Boarder, Surfer und all jene aktiven Menschen ansprechen, die sich gern ins tägliche Abenteuer stürzen.

Die Breitling Top Time Deus — ein limitiertes Sammlerstück im robusten Retrolook.

Auf der Rückseite des 41 mm großen Edelstahlgehäuses findet sich die legendäre Abbildung eines Retro-Motorradfahrers in voller Fahrt aus der Feder von Carby Tuckwell — Creative Director von Deus.

In benzin veritas” lautet die Deus-Devise, welche auch auf der neuen Breitling Top Time Deus verewigt ist.

Das silberne Zifferblatt zeigt gelbe und orangefarbene Details, Chronographenzähler in Form eines Squircles (eine Mischung aus Quadrat/​square und Kreis/​circle) sowie die Deus-Devise «In benzin veritas» in Weiß abgesetzt auf der schwarzen Tachymeterskala. Aber das vielleicht ausgefallenste Detail ist der orange Chronographenzeiger in Form eines Blitzes.

Angetrieben wird die Uhr von einem Breitling Kaliber 23, einem COSC-zertifizierten Chronometer mit einer Gangreserve von ca. 48 Stunden. Der Retro-Look wird durch ein gelochtes, braunes Kalbslederarmband perfekt ergänzt.

Informationen zur Limited Edition

Limitiert auf 1500 Stück weltweit
Preis: Euro 4.850,-

Erhältlich bei Juwelier Wempe wempe​.com

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

01. Juli 2021 DS 1

Laden ohne Hemmung

Welche E‑Flitzer gerade so richtig Fahrt aufnehmen. Trends und Highlights visionärer Mobilität.

Jeder Hersteller braucht dieser Tage eine elektrifizierte Version in seinem Portfolio, und diesem Credo wird nach bestem Wissen und Gewissen gefolgt. Große Namen setzen sogar auf eine ganze Elektrofamilie – beispielsweise Volkswagen. Anfang des Jahres schickten die Deutschen ihr Elektro-SUV ID.4 ins Rennen. Nach dem ID.3, der in der Golfklasse spielt, stromert der Offroader in der Klasse des Tiguan. Die Reichweite soll bis zu 520 Kilometer betragen, 30 Minuten am Tropf sollen für neuerliche 320 Kilometer reichen – und das bei einer Leistung zwischen 148 bis 306 PS. Andere Familienmitglieder werden sicherlich alsbald folgen.

weiter lesen

22. September 2023 Certina DS2

Legendary: Certina DS-2 Chronograph Automatik

Der Inbegriff von Widerstandsfähigkeit und verlässlicher Präzision.

Der Vorläufer des neuen Chrongraphen von Certina sorgte 1970 für Aufsehen: Der Zeitmesser begleitete ein japanisches Expeditionsteam auf den Mount Everest und sauste am Handgelenk von Yuichiro Miura auf Skiern 2.000 Meter den Berg wieder hinab. Das neue Modell überträgt diesen Abenteuergeist ins 21. Jahrhundert mit sportlich-elegantem Vintage-Design und Siliziumtechnologie.

certina​.com

weiter lesen

25. März 2024 Mercedes 2

New: Mercedes-Benz Vision One-Eleven

Back to the 70’s: Der Orange Blitz im hippen Retro-Look

Sind die 1970er wieder im Kommen? Geht es nach Mercedes ist die Frage zu bejahen. Das neue Concept-Car der Marke, der Vision One-Eleven, ist eine Hommage an den experimentellen Prototyp C 111 mit Flügeltüren, spitzer Schnauze und sportlichem V8. Sogar der Lack erinnert an das Modell. Während man beim Mantel also tatsächlich Vergleiche ziehen kann, findet sich beim Antrieb beim besten Willen keine Gemeinsamkeit. Der Vision One-Eleven spielt gerne mit Strom und es wird von einer Gesamtleistung von 1.000 kW gesprochen. Im Innenraum hat Augmented-Reality das Sagen – mit virtuellen Tasten, die scheinbar über leeren Flächen schweben. Mindestens ebenso gewöhnungsbedürftig wie das Design des Infotainments sind aber auch die sechseckigen Seitenscheiben oder die Sitzposition, bei der die Füße der Insassen über dem Hintern platziert sind – ähnlich einem Formel-1-Wagen. Der Vision One-Eleven ist ein Wagen für Visionäre ohne Bandscheibenprobleme. www​.mercedes​-benz​.com

weiter lesen