teilen via

Nachhaltig genießen in heimischem Terrain. Wo Sie Green Chic mit gutem Gewissen ganz in der Nähe genießen.

Der Trend zur Regionalität rückt heimische Hoteliers dabei auf sehr unterschiedliche Weise in die Poleposition. Ebenfalls in der Schweiz, und zwar im Snowboarder-Mekka Laax interpretiert das, als Bike Hotel zertifizierte Riders Aktiv-Urlaub neu, und setzt dabei auf Yoga, Funktional Training Rack und einen Wax-Room zum Tunen der Boards. Ähnlich unverspannt gehen die Köche das jede Woche neu kreierte vegetarische 3‑Gänge-Menü aus regionalen Zutaten an. Zur Freestyle Academy für ambitionierte Boarder sind es nur wenige Schritte. Ganz anders das im Chaletstil realisierte Ortners Ressort, ein Wellnessadresse nahe der Europa Therme Bad Füssing, die sich aus einem ehemaligen Bauernhof entwickelt hat und mit Medical Wellness wie Kryoliolyse aufwartet — CoolSculpting® verspricht hier schlank geformte Körper, die man alternierend per Wassergymnastik unterstützt. Wer lieber im oststeirischen Bio-Natur-Resort Retter eincheckt, darf sich wiederum eines minimalen CO2-Fussabdrucks erfreuen — dazu tragen neben dem energieeffizientem Bau regionale Lebensmittel mit teilweise 30-jähriger Bio-Zertifizierung bei. Die wichtigste CO2-Hürde hat man bei all diesen unterschiedlichen Beispielen bereits genommen: nämlich den kurzen Anfahrtsweg.

Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Johann Wolfgang von Goethe
Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!

21. September 2020 Getty Images 506731225 Bluehend schnorcheln

Blühend schnorcheln

Wo es sich am schönsten unter Wasser gärtnern lässt.

Der Traum jedes Gärtners: ein Beet ohne Unkraut. Das gibt es in der Korallengärtne­rei des Raffles Seychelles. In Kooperation mit einer Marineschutzorganisation hat das Luxusresort dieses Artenschutzprojekt ins Leben gerufen. Auf einem Schnorchelpfad können die Gäste die Arbeit begutachten. Und ganz nebenbei die bunte Farbenpracht des Korallenriffs bewundern. Dort wächst und blüht es ganz ohne den mühsa­men Einsatz von Spaten und Hacke. Schmetterlinge gibt es in dem Unterwassergarten natürlich keine, stattdessen jede Menge Schmetterlingsfische und andere bunte Meeresbewohner.
raffles​-hotels​.de

weiterlesen

21. September 2023 Peninsula Istanbul1

Places to be: Istanbul

Hier kommen Design-Liebhaber ins Schwärmen! Signature hat 10 Cities mit Designfaktor für Ihre Bucket-List gecheckt. Diesmal im Fokus: Istanbul

Schuppen wie ein Fisch. Sie überziehen die Haut eines neuen Museums, mit dem Istanbul soeben aufhorchen lässt. Die Rede ist von Renzo Pianos Neubau des zeitgenössischen Kunstmuseums Istanbul Modern. Der Pritzker-Preisträgers ist über die Einzigartigkeit des Bauplatzes im Bilde: An der Uferpromenade von Karaköy treffen Bosporus und das Goldene Horn aufeinander. Vor allem aber berühren sich Ost und West auf einzigartige Weise — seit Jahrtausenden. Daraus resultiert zwangsläufig ein Logenplatz für die Vermittlertätigkeit von Kunst, Design und Architektur – der mal intensiver, dann wieder nachlässiger besetzt wird. Bloß aus dem Fokus gerückt ist dieser Auftrag nie. Davon zeugen Aktivitäten wie die Istanbul Design Biennale oder die bereits zum 17. Mal veranstaltete Istanbul Biennale, die erst letzten Herbst spannende Locations wir das neu restaurierte architektonische Kleinod des Çinili Hammam als Event Space bespielte.

weiterlesen

18. August 2020 Montreux Abendstimmung Chillon c swiss image ch Jan Geerk

Swissness erfahren

Die Route 66 Helvetiens: kreisrund und perfekt getaktet wie eine Schweizer Uhr. So tickt die Rundreise der Grand Tour of Switzerland – und verbindet mittelalterliche Dörfer, reiche Kulturstädte und Naturgenuss vom Feinsten.

Wer in der Trendstadt Zürich zur großen Schweiz-Rundfahrt aufbricht, möchte später mit blitzblanken Felgen und perfekter Wachspolitur über Alpenpässe rollen. Da trifft es sich gut, dass sich hier die edelste Waschstraße der Welt befindet. Sauber ist aber auch die viel längere Runde, die vor uns liegt. Grand Tour of Switzerland“ heißt sie. Eine Rundreise durch die gesamte Schweiz. Verlockend klingt der Roadtrip durch das mehrsprachige Naturwunder im Herzen Europas ‑allemal: 1.643 Straßenkilometer in zehn Etappen, zwölf UNESCO-Welterbestätten, zwei Biosphären, fünf Alpenpässe und 22 größere Seen. So lauten wesentliche Eckdaten zu einem rundum abgefahrenen Trip. Autobahnen gibt es nur zu sehen, wenn es aus verkehrstechnischen Gründen wirklich sinnvoll ist. Denn vor allem verbindet die Grand Tour of Switzerland die landschaftlich schönsten Routen und Traumstraßen der Eidgenossenschaft – sowie mittelalterliche Dörfer, grandiose Gletscherlandschaften und Palmenriviera. 

weiterlesen