teilen via

Massimo Botturas Leidenschaft für die bildende Kunst zeigt sich nicht nur auf dem Teller: Die Wände seines mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants in Modena sind u. a. mit Kunstwerken von Maurizio Cattelan, Olafur Eliasson und Joseph Beuys bestückt.

osteriafrancescana​.it

2 for 1 Gourmet
L Osteria Grinzing

L’OSTERIA Wien Grinzing

Die fünfte L’OSTERIA im Norden Wiens, zwischen Döbling und Nussdorf verwöhnt mit der besten besten…
2 for 1 Gourmet
Westside

Westside

Das Westside ist ein zeitgenössisches Restaurant mit hohem Genusswert direkt neben dem Westbahnhof.
2 for 1 Gourmet
Joes Restaurant im weißen Ross

Joe’s Restaurant im weißen Ross

Genießen Sie feinste Steaks in der Kärntner Landeshauptstadt in angenehmer Atmosphäre.

21. April 2021 X TULSI SPEISE 0119 60

Tulsi: Authentisch indische Küche in Wien

2 for 1 Gourmet-Tipp: Chicken Tikka, Butter Chicken, Currys. Im Tulsi kommen klassische indische Gerichte in guter Qualität auf den Teller. Den Schärfegrad bestimmt man besser selbst.

Die indische Küche genießt hierzulande noch nicht den Stellenwert, der ihr zusteht. Dabei ist die Küche des Subkontinents ein eigener Kontinent, den es zu entdecken gilt. Hocharomatisch und raffiniert gewürzt ist sie, und auch noch sehr gesund. Gemüse und Hülsenfrüchte spielen eine zentrale Rolle, zahlreiche Gerichte kommen ohne Fleisch aus. Eine gute Adresse für eine kleine Entdeckungsreise liegt in Wien Währing. Hier führen Pradeep Sharma und dessen Tochter Swati seit 2012 das Tulsi. 

weiterlesen

08. November 2022 The Vault Ned 3

Geschmackvoller Tresor

Kunstschätze und Drinks unterirdisch genießen

Wer seine jährliche Mitgliedschaft im The Ned in London pünktlich bezahlt hat, darf in The Vault, die Bar in einem ehemaligen Tresorraum, hinabsteigen und nicht nur Drinks, sondern auch eine von Kate Bryan vom Soho House kuratierte Kunstsammlung genießen. 

thened​.com

weiterlesen

18. März 2024 Talk Silo 1

Zero Waste Vision

Douglas McMaster, kocht im ersten ersten Zero Waste Restaurants der Welt groß auf. Ein Talk über seine Vision von Nachhaltigkeit, die gerade völlig im Trend liegt.

Upcycling, Farm to Table etc. erfreuen sich vor allem im Luxusbereich großer Beliebtheit. Wie sehen Sie diesen Trend?
Ich denke, es hat lange auf sich warten lassen, insbesondere im Luxusmarkt, hier nicht nur auf Überfluss, sondern auf die Wurzeln zu achten. Wir müssen nur sicherstellen, dass farm to table nicht zum Luxustrend wird und dass die Integrität dahinter erhalten bleibt. Wir versuchen das im Silo mit dem unterschiedlichsten Angebot an Menüs. Damit Nachhaltigkeit nicht abgehoben ist.

Ihre Hauptbotschaft lautet: Verschwendung ist ein Mangel an Vorstellungskraft.“ Wie wurde diese Zero-Waste-Vision geprägt?
Als ich in meinen Zwanzigern als Koch arbeitete, wollte ich ein Restaurant eröffnen, was damals eher ein Wunschtraum war. Aber dann bekam ich die einmalige Gelegenheit, mit Joost Bakker – dem Vordenker und ursprünglichen Silo-Konzepts — in Melbourne zusammenzuarbeiten, der mich überwiegend alleine ein Zero Waste Cafe leiten ließ. Er gab mir die Gelegenheit, Zeit und alle mir zur Verfügung stehenden Werkzeuge, um das Zero-Waste-Konzept in vollen Zügen zu erkunden.

weiterlesen