teilen via

Wie lässt sich Arbeit in Vergnügen verwandeln? Digitale Meeting-Räume schicken Besucher auf eine multisensorische Reise.

Dass Arbeiten und Leben keine getrennten Bereiche mehr sind, wurde spätestens die letzten Jahre immer deutlicher. Wie genial sich diese beiden Bereiche verbinden lassen, zeigt das Le Méridien Ra Beach Hotel and Spa. Das am Strand von Sant Salvador an der spanischen Costa Daurada gelegene Hotel hat in Zusammenarbeit mit IMMEXRa einen hochmodernen Tagungsraum vorgestellt, der Kreativität, Technologie und Innovation miteinander verbindet. Mit einem Ziel: Maßgeschneiderte Erlebnisse zu schaffen, die Tagungen und Veranstaltungen für Gäste zu einer multisensorischen Reise machen. 

Seit 15 Jahren setzt IMMEXRa innovative Technologien ein, um die Vorstellungskraft zu beflügeln, und bereichert damit auch Tagungen und Veranstaltungen. Mit einer 360°-Projektion und Duftsystemen, die Aromen nach Wahl verströmen, verspricht das immersive Erlebnis einen Meetingraum wie keinen anderen. Dank der Bilder und Videos, die auf die vier Wände des Raums projiziert werden, können sich Gäste an jeden Ort der Welt versetzen lassen. Und somit ihre Arbeitsumgebung zum Erlebnis werden lassen.

Infos & Video

Nähere Infos zum Hotel finden sich hier.

Erleben Sie erste Einblicke in den multidimensionalen Raum:

Angebot
Kronthaler 03

Auszeit am Achensee

Angebot im DAS KRONTHALER nutzen und Frizzante und Zimmerupgrade erhalten!
Angebot
Spa Resort Styria 2

P(a)aradies für Große

Erhalten Sie im SPA RESORT STYRIA****S 1 Nacht gratis bei 3+1 oder 2 Nächte gratis bei 5+2!
Angebot
Werzers Neu

Exklusive Auszeit am Wörthersee

Erhalten Sie bei einem Aufenthalt im Werzers ein kostenloses Zimmer-Upgrade!

06.September.2022 AYSAIL 1

Frischer Wind am Attersee

Neueröffnung von AYSAIL Yachtservice in Seewalchen am Attersee.

Für die beiden AYSAIL Yachtservice Gründer Bernhard Strauch und Richard Hauck war es ein recht langer Weg von der Idee bis zur tatsächlichen Errichtung einer kompetenten Anlaufstelle für Segelbootbesitzer. Beide sammelten vorerst jahrelang unternehmerische und handwerkliche Berufserfahrung im In- und Ausland, aber in der Freizeit gehörte ihr Herz schon immer dem Wassersport. Jede freie Minute verbrachten sie am oder im Wasser, studierten die unterschiedlichsten Bootstypen, genossen diverse Wettfahrten und lernten die Freuden und Tücken des Segelsports kennen. Daraus entstand der Wunsch, selbst Hand anzulegen und ein Rund-um-Service für Bootsfreunde anzubieten. 

weiter lesen

25.Jänner.2021 Lachyoga

Gut gelacht ist halb gewonnen

Das Lachen gut für die Gesundheit ist wissen wir schon lange. Nicht nur, dass wir beim Lachen an die 100 Muskeln bewegen, es werden zudem die Körperzellen durch eine tiefere Atmung mit mehr Sauerstoff versorgt, die Bronchien durchlüftet sowie Herz und Kreislauf angeregt. Wir produzieren weniger Stresshormone und entspannen uns. Dabei ist spannend zu bemerken, dass der Körper dabei nicht zwischen natürlichem und künstlichem Lachen unterscheidet. Diesen Aspekt macht sich das von Dr. Madan Kataria und seiner Frau Madhuri entwickelte Lachyoga zu nutze. 

Die Yoga-Einheit beginnt zumeist mit der Hoho Hahaha-Übung und Händeklatschen. Man simuliert das Lachen und stimuliert durch das Klatschen die Akupressurpunkte der Handflächen. Weiter geht es zumeist mit Atemtechniken und Bewegungsübungen. Z. B. bewegt man sich in der Gruppe aufeinander zu und erzählt sich in Kauderwelsch Geschichten. Bei solchen Übungen ist der Weg vom künstlichen Lachen zum echten Lachanfall dann nicht mehr weit. Der Körper dankt es einem mit einer Mischung aus Entspannung und Bauchmuskelkater. 

weiter lesen

23.Juni.2020 Golf Gourmet_GC_Murtal

Auf Genuss-Kurs

Ausgewählte österreichi­sche Golfplätze von Ost bis West – fein abgeschmeckt mit Besuchen in traditionellen, edlen und ­trendigen Restaurants.

Was wäre ein richtiges Schloss ohne sein Schlossgespenst? Im Schloss Schönborn nördlich von Wien hat das Gespenst sogar sportliche Unterhaltung, und man hört, dass es nachts über den Golfplatz wandeln soll. Der Platz rund um das prachtvolle Schloss, Anfang des 18. Jahrhunderts von Lukas von Hildebrandt erbaut, hat ein romantisches, historisches Flair. Zugleich spielt er als Mitglied der Vereinigung Finest Golf Courses of the World“ alle Stücke: Mit 27 Löchern bietet der Platz herausfordernde Abwechslung. Nach der Runde lockt das Gut Oberstockstall der Familie Salomon ebenfalls mit gelebter Tradition. Das Restaurant bietet ein unvergleichliches Ambiente. Ob in den gemütlichen Stuben oder im zauberhaften Innenhof, hier macht der Besucher eine kleine Zeitreise. Kulinarisch gesehen begibt er sich in regionale Gefilde und lässt sich die Speisen aus der Küche von Christoph Wagner auf der Zunge zergehen. Ob 4- oder 6‑Gang-Menü oder Auswahl à la carte ist dann nur noch eine Frage des Hungers. Vom Golfclub Schloss Schönborn ist das Restaurant auf Gut Oberstockstall nicht ganz ums Eck, zugegeben – aber: Der Abstecher zahlt sich aus. 

weiter lesen