teilen via

Rund siebeneinhalb Stunden verbringen wir jeden Tag in einer sitzenden Position und das hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Abgesehen davon, dass unser Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt, schadet langes Sitzen unserem Rücken und dem Bewegungsapparat. Gerade deshalb ist es wichtig, seinem Körper mit ausgleichenden Übungen etwas Gutes zu tun. Wer bei dem Blick auf die Instagram-Accounts geübter Yogis, die akrobatisch anmutende Übungen präsentieren die Flinte ins Korn wirft, bevor er oder sie begonnen hat, dem sei der Einstieg mit Gentle Yoga empfohlen. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um einen sanften Yoga-Stil, bei dem klassische Übungen so angepasst werden, dass auch Einsteiger, ältere Personen oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Übungen leicht und nachhaltig in ihren Alltag integrieren können. In ihrem Buch Gentle Yoga – sanft, vorbeugend und alterslos“ gibt Autorin Petra Kotthoff eine umfassende Anleitung für eine ganzheitliche Yoga-Praxis – von Atem- und Yogaübungen über Meditation bis hin zu gesunder Ernährung. 

Gentle Yoga – sanft, vorbeugend und alterslos“ von Petra Kotthoff
Verlag: Windpferd
Umfang: 160 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783864101076
www​.windpferd​.de

Gewinnspiel
Almliesl 1

Almliesl

3 Nächte in einer komfortablen Almhütte für bis zu 8 Personen gewinnen!
Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
Schlafgut1

Hotel Schlafgut

Erhalten Sie 15% Ermässigung im Hotel Schlafgut in der Steiermark!

17. Jänner 2022 Ayurveda Resort Mandira new

Neue Wege beschreiten

Neues Ayurveda Resort Mandira in Bad Waltersdorf: Mit Holistic Ayurveda physisch und psychisch gestärkt durch die kalte Jahreszeit.


Stress, Viren, Kälte … unser Immunsystem, aber auch unsere Psyche werden immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Mit einer physischen und psychischen Reinigung kann man seinem Leben eine ganz neue Wendung geben – und legt den Grundstein für eine starke Abwehr.

weiter lesen

19. Juni 2020 Spazierengehen c Getty Images

Das geht sich aus

Quarantäne und Ausgangsbeschränkungen – in den vergangenen Monaten lernte so manch einer wieder die einfachen Dinge zu schätzen. Ein simpler Spaziergang zum Beispiel kann eine großartige Sache sein. Das hat sogar schon die Wissenschaft entdeckt. An der Universität Kassel wird Spaziergangswissenschaft gelehrt. Ein Studium der sogenannten Promenadologie ist garantiert (k)ein Spaziergang. Aber bestimmt eine lehrreiche Erfahrung. Das wussten schon die altvorderen Aristokraten, auf deren Hang zum Lustwandeln“ das Anlegen von barocken Gärten zurückgeht. Aus dieser Idee wiederum entstanden Uferpromenaden und Flaniermeilen, Kur- und Stadtparks, wie wir sie heute überall antreffen. Das langsame Gehen an der frischen Luft und in Muße, heute würden wir Achtsamkeit dazu sagen, ist also steinalt. Schon Schiller und Goethe liebten es, sich räumlich auszubreiten“ – genau das bedeutet nämlich spaziare im Italienischen, woher der Begriff stammt. 

weiter lesen

20. April 2021 Sitzen 01

Aufstehen für die Gesundheit

Die meisten von uns sitzen zu viel und das nicht nur im Homeoffice. 80.000 Stunden – soviel Zeit verbringen wir im Laufe unseres Arbeitslebens im Durchschnitt mit Sitzen, wenn wir einer klassischen Büroarbeit nachgehen. Ein Fakt, der sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt. Angeblich verkürzt mehr als drei Stunden pro Tag am Schreibtisch zu sitzen die Lebenserwartung um zwei Jahre. Doch genug der schlechten Nachrichten, denn wie bei so vielen Dingen des modernen Lebens, die sich nicht unbedingt vorteilhaft auf unsere Gesundheit auswirken ist es auch beim Sitzen: es braucht nicht viel um es auszugleichen. 

weiter lesen