teilen via

Bestens geschützt in die Sonne! Mit diesen Trends in Sachen Augenpflege und Sonnenbrillen.


Lancôme – New Advanced Génifique Yeux

Nicht nur die Wirkung des neuen Advanced Génifique Yeux ist einzigartig, seine Textur ist es auch. Die seidige Gel-Creme präsentiert sich in einem leicht schimmernden, irisierenden Weiß. Sie legt sich wie Samt auf die Haut und zieht sofort ein. Die Textur bietet zudem einen optischen Weichzeichner-Effekt. Die Haut wirkt unmittelbar verfeinert. Schon bei der ersten Anwendung bringt New Advanced Génifique Yeux die Augen zum Leuchten und glättet feine Linien. Das New Advanced Génifique Yeux ist mit einem einzigartigen Komplex aus 7 prä- & probiotischen Fraktionen, kombiniert mit Hyaluronsäure, Vitamin CG und einem Mix aus aktiven Inhaltstoffen speziell für die Augenpartie angereichert. Die Formel dieser Crème aktiviert die Jugendlichkeit, spendet Licht und bedient die spezifischen Anforderungen dieser Zone.

Babor – SeaCreation
Die neue Luxus-Pflegelinie von Barbor präsentiert sich im kleinen Schwarzen“. Hier trifft Luxus auf Kosmetik: Mikroalgen sind das Geheimnis. Die neue MicroAlgae AP reduziert sichtbar Falten bis hin zu hartnäckigen Mimikfalten. Außerdem steigert das kleine Wirkstoffwunder das Energielevel der Zellen, indem es die Zellatmung anregt und ist damit ein absoluter Anti-Aging Spezialist. Last but not least hat sie giftabbauende Eigenschaften, die nicht nur helfen, die Meere rein zu halten, sondern auch antioxidativ auf die Haut wirken. Das schützt vor oxidativem Stress durch Umwelteinflüsse, vor allem vor Ozon.

Kiehl´s – Creamy Eye Treatment with Avocado
Das Creamy Eye Treatment with Avocado von Kiehl’s pflegt und schützt effektiv die besonders zarte Haut rund um die Augen. Mit ihren hochwirksamen, natürlichen Inhaltsstoffen versorgt sie die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit und glättet sanft trockenheitsbedingte Fältchen – für ein jugendlich frisches, waches und strahlendes Aussehen. Die sanfte Formel wandert dabei nicht in die Augen und eignet sich hervorragend als Basis vor dem Autragen des Make-ups.

YouthShots – Eye Cream
Die neue Augencreme von YOUTHSHOTS mildert die Zeichen der Zeit mit Hilfe des Telomer-Effekts. Die leichte Emulsion, mit ihrer cremig-flüssigen Konsistenz, fühlt sich angenehm zart auf der Haut an. Ihre silikonartige Textur aus natürlichen Inhaltsstoffen erfrischt und gleitet sanft über den Teint, ohne ein öliges oder klebriges Gefühl zu hinterlassen. Dank der feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe werden Falten dort aufgepolstert und geglättet, wo sie entstehen, nämlich an den Enden der DNA – den Telomeren. Die Formulierung dieser kühlenden und leicht abschwellend wirkenden Augencreme setzt sich aus zweifach konzentriertem Astragaluswurzelextrakt, Stammzellen der Gardenie, Vitamin E sowie dem linearen Mehrfachzucker Pullulan zusammen. Ein strahlend schönes Hautbild ist das Ergebnis dieser innovativen Komposition.

Dior Sonnenbrille
Die neue Dior Signature Eyewear Line wurde von Maria Grazia Chiuri designed und ist in vier verschiedenen Styles erhältlich. Der hellbraune Acetatrahmen in Schildpattoptik besticht durch seine unterschiedlichen Dicken sowie die grafischen Linien.

Lanvin
Die Kollektion zeichnet sich durch feinste Handwerkskunst und Verarbeitung aus, wobei charakteristische Konturen mit erlesenen, aufwendigen Details kombiniert werden. Das luxuriöse Sortiment umfasst 21 Sonnenbrillen mit klassischen Modellen und baulich interessanten Formen, die mit modernen Finishes neu interpretiert wurden.

Victoria Beckham
Der Milled Navigator ist die Neuinterpretation eines Klassikers mit Vintage inspirierter Silhouette. Wie alle VB Sonnenbrillen wurde auch diese in Italien gefertigt aus Acetat in Schildplattoptik.

Fotocredits: Alle Bilder beigestellt

30. März 2023 SIG123 Tasche 1

Klein mit Format

Minitaschen und der Barbiecore-Trend kommen diese Saison groß raus.

weiterlesen

21. März 2023 SIG 123 Watches 1

Zeitreise

Legendäre Designs, runde Jubiläen: Diese Uhrenmodelle sind zeitlose Klassiker.

weiterlesen

05. Oktober 2022 Theuerer Kauffmann

Außergewöhnlich glanzvoll

Thomas und Mathias Theuerer führen mit Juwelier Theuerer beim Wiener Stadtpark eine besondere Familiengeschichte in die Zukunft.

Juwelier Theuerer gibt es seit nun mehr 66 Jahren. Können Sie uns etwas zur Gründung des Unternehmens erzählen? 

Thomas Theuerer (TT): Unsere Großmutter ist der Liebe wegen nach Wien gezogen und wollte ins Juwelier-Geschäft einsteigen. Daraufhin haben unsere Urgroßeltern kurzerhand alles verkauft, sind – um der Tochter weiterhin nahe zu sein — mit nach Wien gezogen und haben ihr damit die Gründung eines eigenen Unternehmens 1956 an dem Standort, wo wir heute noch sind, ermöglicht. Eine Geschichte, die auch für uns heute noch beeindruckend ist.

Mathias Theuerer (MT): Mit dem Einstieg unseres Vaters in das Geschäft 1984 wurde der Standort weiterentwickelt, das Geschäft mehrfach umgebaut, das Sortiment erweitert und auf digitale Systeme umgestellt. Eine gute Basis um seit diesem Jahr auch einen Online-Shop auf theuerer​.at anbieten zu können. Leider ist unser Vater sehr früh nach kurzer Krankheit verstorben und Thomas und ich haben die Leitung des Geschäfts 2015 übernommen.

War davor von Ihnen ein Einstieg ins Familienunternehmen geplant? 

MT: Eigentlich nicht, es erfüllt uns allerdings heute mit Stolz und Freude, dass wir unseren Familienbetrieb als Brüder führen dürfen und wir sehen diese Herausforderung, als großes Privileg. Unsere Familie hat seit jeher viel Wert auf eine exzellente, kompetente und persönliche Beratung gelegt. Wir wollen das Zwischenmenschliche in den Vordergrund stellen und die Tradition bei Juwelier Theuerer weiterführen.

Als Juweliere in dritter Generation, gibt es sicherlich Stammkunden, die schon seit Jahrzehnten treu sind.

MT: Ja wir haben einen Kunden, der 1958 bei Theuerer seinen Verlobungsring gekauft hat und bis heute zusammen mit seiner Frau zu uns kommt. Vor kurzem hat uns die Schwiegermutter eines Freundes, deren Mann kurz davor verstorben war beauftragt, aus zwei Edelsteinen, die sie von ihm geschenkt bekommen hat, Schmuckstücke für die beiden Töchter anzufertigen. Das sind Geschichten, die sehr berühren.

weiterlesen