teilen via

Bernd Gruber vereint Architektur, Innenarchitektur und Handwerk.

Er schloss seine Ausbildung als einer der jüngsten Tischlermeister Europas ab und ­baute einen kleinen Familienbetrieb zu einem international tätigen Unternehmen aus: Bernd Gruber ist seine eigene Marke. Seine Karriere begann Anfang der 1990er-Jahre in Stuhl­fel­­den. Gruber übernahm die Tischlerwerkstatt seines Vaters, sein handwerkliches Können und Wissen und paarte das mit seinem Gespür für Design, für die ganzheitliche Konzeption von Wohn- und Arbeitsräumen. Das Unternehmen Bernd Gruber wird heute von einem Trio geführt – zum Gründer gesellten sich der Creative Director Philipp Hoflehner und Grubers Frau Ruth Gruber. Die Marke Bernd Gruber ist heute weit über die Grenzen seines heutigen Ateliers in Kitzbühel gefragt. Referenzobjekte stehen in Saint-Tropez, in Los Angeles, aber auch in Graubünden oder Kitzbühel. Die Schnittstelle der Firma ist genau jene zwischen Architektur, Innenarchitektur und der konkreten baulichen Umsetzung. Dabei ist Bernd Gruber eine möglichst frühe Einbindung in Baukonzepte wichtig. Er möchte ganzheitlich arbeiten und sowohl dem Menschen als auch den Orten, an denen sein Design steht, Rechnung tragen. Das kann abgehoben sein, aber auch ganz rustikal. Der Ursprung bleibt immer das Handwerk. Die Liebe zum Detail, der Hang zur Perfektion, das Wissen um die Herkunft der verwendeten Materialien. bernd​-gruber​.at

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

21. November 2022 Rado3

So leicht geht das!

Der uralte Werkstoff Keramik hat sich einen festen Platz in der Lifestyle-Welt erobert. Einen besonderen ­Stellenwert genießt er bei der Herstellung ­von Hightech-Uhren.

Keramik hat eine erstaunliche Karriere hingelegt. Sie ist ebenso lang wie faszinierend. Gehören Keramiken doch zu den ältesten vom Menschen bewusst für eigene Zwecke modifizierten Materialien, wie etwa Thomas Graule, ­Abteilungsleiter Hochleistungskeramik bei der Eidge­nös­sischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa), festhält: Sie kamen schon zum Einsatz, weit bevor die Menschheit zum Beispiel gelernt hatte, Metalle zu gewinnen.“

Dass diese Karriere noch lang nicht zu Ende ist, das beweisen die letzten Jahrzehnte, in denen die technische Bedeutung des Werkstoffs längst weit über sein herkömmliches Einsatzgebiet wie Ziegel, Geschirr oder Skulpturen hinausgewachsen ist. Nach und nach hat sich die Keramik neue Domänen erobert, sei es im Maschinenbau, der Automobiltechnik oder in der Luft- und Raumfahrt. Man denke nur an die ­Keramikkacheln des Space Shuttle, die als Hitzeschild dienen, oder an die Bremsscheiben aus Keramikverbundstoffen, die so manchen Luxussportwagen binnen wenigen Sekunden zum Stillstand bringen und dabei massiven Strapazen standhalten müssen. 

Apple wiederum setzt beim Display des iPhone auf eine Produktinnovation namens Ceramic Shield“. Es handelt sich um eine neue Technologie, bei der – vereinfacht gesagt – nanokeramische Kristalle in die Glasmatrix eingebettet sind, was das Display besonders robust macht. Brüche und Kratzer sollen damit der Vergangenheit angehören.

weiter lesen

27. November 2023 Splitter Signature 0423

Winter-Trends 2023/24

Preise Stand November 2023. Preise gelten unter Vorbehalt allfälliger Preisänderungen der Händler.

weiter lesen

30. März 2023 SIG123 Tasche 1

Klein mit Format

Minitaschen und der Barbiecore-Trend kommen diese Saison groß raus.

weiter lesen