teilen via

Trend News: Ein schneller Überblick für die persönliche Hochform. Carbon fürs Auge, Fashion als Kunststück oder It-Bags im Abo.

Besticht auf Sicht

Schauspieler Patrick Dempsey, passionierter Rennfahrer und Brand Ambassador für Porsche Design Eyewear, hat in Kooperation mit der exklusiven Designmarke eine streng limitierte Edition aus Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen entworfen. Die Kollektion verkörpert pure Rennsport-DNA. Das starke Design gepaart mit ultraleichtem und extrem stabilem Carbon ergibt eine tolle Kombination. Durch seine Festigkeit und Langlebigkeit ist das korrosionsbeständige Material hervorragend für die Fertigung von Brillen geeignet.

Der Anspruch, eine Edition für höchste Performance zu entwickeln, spiegelt sich unter Anderem in der Verglasung der Sonnenbrille mit VISION DRIVE™ Polarized Gläsern bzw. VISION DRIVE™ Polarized XTR Gläsern wider, für die sich Patrick Dempsey und das Porsche Design Team bewusst entschieden haben. Durch die maximale Reduktion von Spiegelungen und Blendungen auf nassen und glatten Flächen bieten die Gläser beste Sicht bei dynamischen Autofahrten genauso wie im Alltag. 

porsche​-design​.com

Style Spirit

FIRE+ICE setzt die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Künstler Gregory Siff fort und lanciert eine weitere Kollektion für Frühjahr/​Sommer 2023. Die Kunstwerke, die in der Kollektion aufgegriffen werden, spiegeln das Leben und den Spirit eines Sommers in Los Angeles wider. 

bogner​.com

Spülen & blühen

Zum 275. Firmenjubiläum von Villeroy & Boch arrangierte die deutsch-dänische Designerin Gesa Hansen die blauen Blütenzweige des Dekor Brindille am keramischen Spülstein neu. Die Blütenranke ist auch als klassisches Dekor Alt Luxemburg“ und Vieux Luxembourg Brindille“ im Sortiment zu finden. Seit über 100 Jahren wird der Spülstein von Villeroy & Boch produziert und findet seine Vorbilder in alten Spültrögen und Waschschüsseln des Unternehmens. Von seinem Charme und Charakter hat der Spülstein bis heute nichts eingebüßt. Sein schlichtes, markantes Design passt in die typische Landhausküche sowie in ein modern-puristisches Ambiente 

villeroy​-boch​.at

Fashion im Abo

Stefanie Giesinger, Model, Influencerin und Gründerin des nachhaltigen Labels Nu-In, ist das neue Gesicht von Fobe. Beide verfolgen eine Mission: die Art und Weise, wie Mode konsumiert wird, zu verändern. Dass sich Luxus und Nachhaltigkeit in keiner Weise ausschließen, beweist Fobe mit einem Konzept, dass die Herzen von Taschenliebhaberinnen höherschlagen lässt: einfach ein Abo abschließen und sich seine It-Bag auf Zeit mieten. Die Auswahl der angesagtesten Designertaschen ist groß und lässt so ziemlich jeden Taschentraum wahr werden. 

fobe​.me

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

24. Jänner 2024 ROIM 2

Sixtysix

Ihre Luxusvilla am Wörthersee!

Willkommen an einem Ort ohnegleichen. Im puren Lebensgenuss. In einem Zuhause ohne Kompromisse. Wir stellen vor: Sixtysix. Unverwechselbar, einzigartig, luxuriös. Das Sixtysix ist mehr als ein begehrtes Grundstück, mehr als ein idyllisches Haus am See. Es macht Wohnen zur verdienten Auszeit. Leben zum Hochgefühl. Und kreiert einzigartige Wohlfühlmomente. Wenn Anspruch an Exklusivität zum vitalisierenden Lebensgefühl wird, sind Sie angekommen. In erster Reihe zum See wird Wohnen im Sixtysix zum Ausdruck etwas ganz Besonderen.

Mit knapp 260 m² Wohnfläche bietet das Sixtysix genug Platz für alle Lebenslagen. Über drei großzügig geschnittene Ebenen erstreckt sich der Wohnraum. Dabei wird in der Raumaufteilung an alle Bedürfnisse gedacht. Sowohl für Genuss, als auch für Ordnung gibt es mehr als genug Möglichkeiten. Eine besondere Freude bringt auch der Sprung ins kalte Nass. Und bei 1176 m² Grundstücksfläche bleibt immer noch genug Raum für die Erfüllung von kleineren und größeren Wohnträumen.

GS Visuals
© GS Visuals

Sixtysix ist ein luxuriöses Juwel mit Seltenheitswert und beeindruckt mit einer einmaligen Lage sowie moderner Architektur und Ausstattung. Harmonisch schmiegt es sich an das malerische Ufer des Wörthersees und befindet sich doch nur wenige Fahrminuten von Klagenfurt entfernt. Es ist ein Ort der Inspiration, an dem sich purer Lebensgenuss entfaltet. An 365 Tagen im Jahr.

Sattes Grün direkt vor der Haustüre. Ein umfassendes Freizeitangebot mit zahlreichen Radwegen in unmittelbarer Nähe. Und das städtische Treiben in Klagenfurt und Velden nur wenige Kilometer entfernt. Auch für kulinarische Highlights ist durch Haubenlokale und vielseitige Sommerevents am See gesorgt. Für alle Vorlieben, für jeden Tag Urlaubsfeeling.

Genießen Sie das Leben in allen Facetten. Beim Seele-baumeln-Lassen auf dem eigenen Seegrundstück. Beim Schwimmen im kristallklaren Wasser. Beim Rundum-Wohlfühlen in einem einzigartigen Zuhause, das seinesgleichen sucht. Unaufgeregt und aufregend zugleich. In Sekirn. Direkt am sonnigen Südufer des Wörthersees.

Kollitsch Immobilien
+463 2600 615
immobilien.​klagenfurt@​kollitsch.​eu

kollitsch​.eu/​s​i​x​tysix

weiterlesen

30. März 2024 PM LEMURIFORME 1 c Philippe Garcia

Form over Function

News & Insights von Pierre Marie. Ein best of seines Designs. Aktuell mit neuem Showroom in Paris und Premiere am Salone del Mobile 2024.

Form over Function. So lautet das Motto von Pierre Marie, Gründer und kreativer Kopf des gleichnamigen Studios in Paris. Es steht für Kunst, Design und Interieur von Weltruhm. 

weiterlesen

05. Oktober 2022 Theuerer Kauffmann

Außergewöhnlich glanzvoll

Thomas und Mathias Theuerer führen mit Juwelier Theuerer beim Wiener Stadtpark eine besondere Familiengeschichte in die Zukunft.

Juwelier Theuerer gibt es seit nun mehr 66 Jahren. Können Sie uns etwas zur Gründung des Unternehmens erzählen? 

Thomas Theuerer (TT): Unsere Großmutter ist der Liebe wegen nach Wien gezogen und wollte ins Juwelier-Geschäft einsteigen. Daraufhin haben unsere Urgroßeltern kurzerhand alles verkauft, sind – um der Tochter weiterhin nahe zu sein — mit nach Wien gezogen und haben ihr damit die Gründung eines eigenen Unternehmens 1956 an dem Standort, wo wir heute noch sind, ermöglicht. Eine Geschichte, die auch für uns heute noch beeindruckend ist.

Mathias Theuerer (MT): Mit dem Einstieg unseres Vaters in das Geschäft 1984 wurde der Standort weiterentwickelt, das Geschäft mehrfach umgebaut, das Sortiment erweitert und auf digitale Systeme umgestellt. Eine gute Basis um seit diesem Jahr auch einen Online-Shop auf theuerer​.at anbieten zu können. Leider ist unser Vater sehr früh nach kurzer Krankheit verstorben und Thomas und ich haben die Leitung des Geschäfts 2015 übernommen.

War davor von Ihnen ein Einstieg ins Familienunternehmen geplant? 

MT: Eigentlich nicht, es erfüllt uns allerdings heute mit Stolz und Freude, dass wir unseren Familienbetrieb als Brüder führen dürfen und wir sehen diese Herausforderung, als großes Privileg. Unsere Familie hat seit jeher viel Wert auf eine exzellente, kompetente und persönliche Beratung gelegt. Wir wollen das Zwischenmenschliche in den Vordergrund stellen und die Tradition bei Juwelier Theuerer weiterführen.

Als Juweliere in dritter Generation, gibt es sicherlich Stammkunden, die schon seit Jahrzehnten treu sind.

MT: Ja wir haben einen Kunden, der 1958 bei Theuerer seinen Verlobungsring gekauft hat und bis heute zusammen mit seiner Frau zu uns kommt. Vor kurzem hat uns die Schwiegermutter eines Freundes, deren Mann kurz davor verstorben war beauftragt, aus zwei Edelsteinen, die sie von ihm geschenkt bekommen hat, Schmuckstücke für die beiden Töchter anzufertigen. Das sind Geschichten, die sehr berühren.

weiterlesen