teilen via

Schicken Sie Ihre Nase auf Reisen! Duftende Einblicke in die Welthauptstadt des Parfums.

Weite Felder duftender Mairosen, betörenden Lavendels und anderer wohlriechender Kostbarkeiten – die Gemeinde Grasse in der französischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur gilt als Welthauptstadt des Parfums. Hier werden seit Jahrzehnten die natürlichen Rohstoffe für die nationale und internationale Luxusparfumherstellung destilliert und konserviert. Da wundert es nicht, dass man ausgerechnet hier das Internationale Museum für Parfümerie findet. 1918 gründete François Carnot in Grasse ein privates Museum, in dem er bereits eine Abteilung für Parfümerie einplante. Ab 1921 vergrößerte sich die Sammlung dank privater Spenden konstant. Carnot verband die Welt der Parfümerie mit der dekorativen Kunst, weshalb die Sammlung um alte Parfumfläschchen, Etiketten und Ähnliches erweitert wurde. Im Lauf der Zeit wird aus der Sammlung ein eigenes Museum, das 1989 eröffnet wird und einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Parfümerie und Kosmetik gibt – von der Antike bis heute. 2006 wurde die Museumsfläche auf 3.500 Quadratmeter vergrößert. Ein Besuch im angeschlossenen Garten vervollständigt das olfaktorische und historische Erlebnis. Auf jeden Fall ein Tipp für zukünftige Reisen. museesdegrasse​.com

Gewinnspiel
Almliesl 1

Almliesl

3 Nächte in einer komfortablen Almhütte für bis zu 8 Personen gewinnen!
Gewinnspiel
Marinca 1 pg

Traumurlaub auf Korsika gewinnen

Signature verlost 2 x 3 Übernachtungen im Fünf-Sterne-Hotel & Spa Marinca auf Korsika!
Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!

29. März 2022 Oslo4

Fjord Juwel

Oslo erfindet sich neu und setzt dabei auf offene Architektur, neu gedachte Museen und einen Panoramaweg am hauseigenen Fjord.

Gut, dass es Munchs Der Schrei“ gleich in vier Versionen gibt: je zweimal als große Öl-Formate und als kleinere Pastellgemälde. Denn Skandinaviens berühmtes Bild scheint Kunstdiebe magisch anzuziehen. Mehrmals geriet ein Exemplar bereits in die Hände von Kriminellen, ‑tauchte später in einem Hotelzimmer wieder auf oder kam über andere Umwege ins Museum zurück. Dass ein Gemälde vom Kaliber des Schrei“ als unverkäuflich gilt, erwies sich dabei als wertvoller als jede Sicherheitsmaßnahme. Eine dicke Panzerglasscheibe schützt die bekannteste Variante nach dem letzten Diebstahl 2014 allerdings auch. Und schließlich eröffnete ein neues Museum rund um den Nationalschatz. Majestätisch ragt es mit höflichem Knick im ‑oberen Baukörper in bester Fjordlage auf. Oslo feierte vor wenigen Wochen die mit Spannung erwartete Eröffnung des Munch-Museums – und das war längst überfällig. Denn der vielleicht wichtigste Expressionist der Moderne hat keineswegs nur den legendären Brückenschreier in mehrfacher Ausführung gemalt. ‑Viele seiner Motive sind als Serien ‑vorhanden. Das trägt zur experimentellen, unfertigen, latent vibrierenden Dynamik seines gesamten Werks bei. Die Munch-Arbeiten, die so entstanden sind und die menschlichen Emotionen und Ängste in schlammige Farben rücken, gehen in die Tausende. Allein 27.000 Originale vermachte Edvard Munch Oslo, neben Gemälden auch Aquarelle, Zeichnungen, Drucke oder Skulpturen. So umfassend fällt dieses Gesamtwerk aus, dass es bis dato größtenteils im Depot gehortet werden musste. Doch nun bieten elf Ausstellungssäle genug Raum für Maestro Munch. Flächen für Konzerte, Vorträge, Debatten und Aufführungen, ein Kino, ein Workshop für Kinder sowie eine Forschungsbibliothek flankieren die Munch-Megaschau – wohl ganz im Sinne des vielfältigen Expressionisten.

weiter lesen

13. Juni 2023 3

Luxus-Seereisen neu definiert

Die neue Luxusklasse des Seereisens

Wenn im Juli 2023 die EXPLORA I in See sticht, öffnet sich in der weltweiten Luxuskreuzfahrt ein ganz neues Kapitel. Die EXPLORA I ist das erste Schiff der neuen Schweizer Luxus-Lifestyle-Marke Explora Journeys und erfindet fast alles, was das anspruchsvolle Reisen auf See ausmacht, neu. Schon die Wahl der Taufpatin lässt ahnen: Explora Journeys geht neue Wege. Die Meeresbiologin und Umweltschützerin Dr. Sylvia Earle, die für ihre Non-Profit-Organisation Mission Blue und den Aufbau von Meeresschutzgebieten bekannt ist, wird die EXPLORA I am 8. Juli 2023 in Civitavecchia bei Rom taufen. Ein starkes Signal für den Schutz der Meere, für den Explora Journeys eintritt. Die EXPLORA I ist mit der neusten Katalysatortechnologie SCR ausgestattet, die den Stickstoffausstoß um 90 Prozent reduziert, und fährt mit dem schadstoffarmen Marine Gas Oil. Und das sind nur zwei Beispiele des Umweltengagements.

weiter lesen

07. Juli 2023 Pikon Photography Eliamos 10

Relais & Châteaux Oase in Kefalonia

Eliamos Villas Hotel & Spa, Kefalonia, Griechenland, tritt der renommierten Vereinigung Relais & Châteaux bei

Kefalonias neuestes Hotel, das Eliamos Villas Hotel & Spa, freut sich, seine Aufnahme in die weltberühmte Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux bekannt zu geben. Das Boutique-Luxushotel, das im Mai 2023 im Süden der Insel seine Pforten geöffnet hat, ist das erste Hotel im Ionischen Meer, das Mitglied in der prestigeträchtigen Relais & Châteaux Vereinigung ist. Damit ist es nur eines von sechs griechischen Hotels in der Kollektion und eines von nur sechs Hotels weltweit, die in diesem Jahr akkreditiert wurden.

weiter lesen