teilen via

Zum Vormerken: Stylisches Hoteljuwel in Salzburg erstrahlt in neuem Glanz.

Dass Mozart und die Stadt Salzburg für immer miteinander verknüpft sind, ist keine Neuigkeit. In der Franz-Josef-Straße erstrahlt diese bewährte Verbindung jedoch in neuem Glanz. 31 Zimmer, eine Suite, eine Bar und ein Bistro kann man in dem stylishen Hoteljuwel entdecken. 2018 wurde The Mozart Boutique Hotel, das seit den 1950er-Jahren besteht, neu übernommen, behutsam renoviert und gekonnt umgestaltet. Klassische Designstücke, heimelige Farben und klare Linien geben dem Boutiquehotel eine Frischekur, die sich sehen lassen kann. themozarthotel​.com

Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!

03. Juni 2024 Hotel L Arc 1

Das Splendid Hotel Lac d’Annecy

Eine Reise durch die Zeit am Ufer des Lac D’Annecy

Die Authentizität des Splendid Hotel Lac D’Annecy wird durch sein Gebäude aus den 1930er Jahren unterstrichen. Bei der Neugestaltung wurde sorgfältig darauf geachtet, den Charme der Art-déco-Ära zu bewahren. Beim Betreten der Lobby beeindruckt die Fassade des Gebäudes mit ihrem zeitlosen Flair. Im Inneren erwarten Sie einzigartige Settings, in denen jedes Detail mit Bedacht gewählt wurde — von der Möblierung bis zu den Büchern in der Bibliothek.

Als Teil der Handwritten Collection Hotels definiert das Splendid Hotel Lac d’Annecy die Gastfreundschaft neu. Jedes Hotel dieser Kollektion spiegelt die Liebe zum Detail und die Leidenschaft für Selbstausdruck wider. Hier steht der Gast im Mittelpunkt jeder Dienstleistung, umgeben von persönlicher Aufmerksamkeit in einer Atmosphäre, die Verbindungen und Gespräche fördert. Es ist ein Ort des Lebens, der Lebendigkeit, der Schönheit und Authentizität — eine Oase für Reisende, die mehr als nur eine Unterkunft suchen.

weiterlesen

27. Jänner 2023 Davide

Eine Stadt mit tausend Gesichtern

Unsere Redaktion verrät ihre Reiseträume und Tipps.

Davide Badon – Redaktion | Fotoredaktion


Um meine Familie zu besuchen, reise ich regelmäßig nach Italien und Polen. Dessen östlicher Nachbar steht weit oben auf meiner Reiseliste. Auch wenn die Ukraine momentan schwere Zeiten durchmacht, möchte ich, sobald der Frieden in der Region wiederhergestellt ist, dieses Land besuchen und mir ein eigenes Bild davon machen. Besonders gerne würde ich die Stadt Lemberg sehen. Mit ihrer wechselhaften Geschichte und vielfältigen kulturellen Einflüssen hat sie schon vor einigen Jahren mein Interesse geweckt. Die Stadt war unter Anderem Teil des Habsburgerreiches, der Sowjetunion, Polens und nicht zuletzt der unabhängigen Ukraine. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich in der Küche, Sprache oder auch der Architektur wider, die das Stadtbild zuweilen mediterran anmuten lässt und Elemente diverser Kulturepochen enthält. Die Altstadt Lembergs, in denen sich Gebäude der Renaissance, des Barocks, des Historismus, Klassizismus und Jugendstils finden, ist somit zurecht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese besondere Stadt, die sinnbildlich für ein friedliches Zusammenleben zwischen verschiedenen Kulturen und Ethnien steht, von den unmenschlichen Kriegshandlungen, die im Osten des Landes andauern, verschont bleibt. 

Lieblingsort: Hiervon gibt es mehrere, aber müsste ich mich für einen entscheiden, wäre es wohl Piran. Die Stadt besticht durch ihre Meereslage, das angenehme Klima, die Nähe zu Italien, Kroatien, der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und sogar den Bergen. Ganz zu schweigen von der romantischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und dem herrlichen, kristallklaren Wasser der Adria, das sich perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln eignet.

Lieblingshotel: Montenotte Hotel Cork. Von hier aus hat man eine Top-Aussicht auf die zweitgrößte Stadt Irlands, trotzdem kommt man mit dem Bus in wenigen Minuten ins Zentrum. Das Hotel ist schön eingerichtet und verfügt sogar über ein Kino. Darüberhinaus sind mir die Gastgeber in sehr freundlicher Erinnerung geblieben. 

weiterlesen

20. Mai 2024 Saint Gervais 3

Kunst des süßen Nichtstuns in Salento

Eine Reise in die Traditionen und Schönheiten von Taviano

Im Herzen des malerischen Dorfes Taviano erhebt sich das Relais San Martino, ein historisches Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das mit Respekt für seine architektonischen Traditionen renoviert wurde. Diese charakteristische und eindrucksvolle Unterkunft bietet ihren Gästen einen authentischen Aufenthalt, der von herzlicher Gastfreundschaft geprägt ist und faszinierende Ausblicke auf Salento bietet.

Das Relais San Martino Salento ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungen der atemberaubenden Strände von Gallipoli, Porto Cesareo und Torre San Giovanni sowie der historischen Altstädte und Barockstädte Lecce, Otranto, Galatina und Nardò. Von hier aus können die Gäste die Schönheit von Santa Cesarea Terme in vollen Zügen genießen.

Die Innovationen des Relais San Martino Salento sind vom Meer inspiriert und bieten einzigartige Erlebnisse, angefangen von einem Privatstrand mit Shuttle-Service bis hin zu Cocktails und Abendessen auf Meerwasserbasis. Ein Wellnessbereich im Freien mit Pool rundet das Angebot ab.

Hier geht es weiter zur Webseite. 

weiterlesen