teilen via

Das Lifestyle-Abenteuer Explora Journeys überzeugt als Summe feiner Details: Spannende Kulinarik, maritimes Wellbeing und hochkarätiges Design greifen perfekt ineinander.

Gastronomie

Die Liebe zur ‑Lotuswurzel? Auch sie bereichert die genussvolle Reise, zu der Explora Journeys einlädt. Die Weltmeere sind reich an kulinarischen Entdeckungen. Die in vielfältigen Kochtraditionen geschulten Köche, Sommeliers und Mixologen, die in den 18 ‑Restaurants, Bar und Lounges zaubern, können davon viel erzählen. Genau dazu sind sie auch aufgefordert, sie teilen die gemeinsame Passion, seltene Zutaten und deren Hintergrund intensiv kennenzulernen. Von Kontakten zu nachhaltigen Farmen und Boutique-Weingütern profitieren nun die Gäste im Rahmen privater Kochkurse oder bloß mit Seetangalgen-Gin – dem Signature Drink. Das Spitzenrestaurant Anthology ist ohnehin einzigartig: Hier geben sich gefeierte Star- und Gastköche den Kochlöffel in die Hand.

Lounging

Casino, Kunstgalerie oder kuratiertes Shopping? Wohin es die Gäste der EXPLORA I auch ziehen mag, an klug konzipierten Drehscheiben für das vielfältige Unterhaltungsangebot mangelt es nie. Dafür sorgt jenes entspannte Lounge-Feeling, das zum kosmopolitischen Lifestyle dieser Seereisen beiträgt. Der Kurs, der dabei angesteuert und gehalten wird: eine wahrlich perfekte Mischung aus Lebendigkeit und Privatsphäre. Das gelingt an vier Pools, unter Whisky-Kennern, mit erfahrenen Mixologen oder in der panoramareichen Explora Lounge gleichermaßen gut. 

Wellness

Das Meer ist der Ursprung allen Lebens. Das ganzheitliche Wohlfühlerlebnis, inspiriert von der Nähe zum Meer, umfasst im Ocean Wellness spezialisierte Medi-Luxe-Behandlungen von Dr. Levy Switzerland, Fitness mit Hochleistungsausstattung von Technogym sowie zwei Pilates-Reformern, Schlaf- und Immunstärkungs-Retreats, immersive Suiten-Erlebnisse oder Beauty-Behandlungen – unter anderem. Gemeinsame Wellenlänge dieser umfassenden Wohlfühl- und Fitnessinitiativen: der wohltuende Einfluss der Ozeane. Er steigert die innere und äußere Ruhe der Gäste und trägt zu Zentriertheit bei.

Suiten

Der Star jeder der 461 Oceanfront-Suiten, der Penthouses oder Residenzen: auf der EXPLORA I natürlich das zum Greifen nahe Meer. Mal stürmisch, mal strahlend, launisch zwischendurch – aber immer großartig hinter bodentiefen Fenstern und von der privaten Sonnenterrasse anzusehen. Gratis WLAN, Infotainmentsystem mit Smart-TV, On-Demand-TV, individuelle Klimakontrolle verstehen sich dabei von selbst, und dezente Grau- und Beigetöne bilden einen angenehm entspannten Rahmen. Dabei wäre allein die Größe schon aufregend: Durchschnittlich 42 Quadratmeter machen diese privaten Räume zu den größten ihrer Kategorie. 

Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!

03. Mai 2021 X 32920687893 d9d77448d2 o

Die Farben Capris

Capri ist mehr als eine Insel. Sie ist Lebensgefühl, Inspiration und modischer Trendsetter. Wir präsentieren Ihnen die Must-haves für Ihr Capri-Feeling.

Es gibt diese Sehnsuchtsorte, an die man immer wieder zurückkommen möchte. Capri ist einer davon. Das azurblaue Meer mit seinen geheimisvollen Grotten. Nirgendwo ist das Meer so blau, die Sonne so strahlend und der Blick über das Meer so verzaubernd wie hier. Kein Wunder, dass das Eiland im Golf von Neapel schon früh als das Mekka der Reichen und Schönen galt. 

weiterlesen

27. Jänner 2023 Davide

Eine Stadt mit tausend Gesichtern

Unsere Redaktion verrät ihre Reiseträume und Tipps.

Davide Badon – Redaktion | Fotoredaktion


Um meine Familie zu besuchen, reise ich regelmäßig nach Italien und Polen. Dessen östlicher Nachbar steht weit oben auf meiner Reiseliste. Auch wenn die Ukraine momentan schwere Zeiten durchmacht, möchte ich, sobald der Frieden in der Region wiederhergestellt ist, dieses Land besuchen und mir ein eigenes Bild davon machen. Besonders gerne würde ich die Stadt Lemberg sehen. Mit ihrer wechselhaften Geschichte und vielfältigen kulturellen Einflüssen hat sie schon vor einigen Jahren mein Interesse geweckt. Die Stadt war unter Anderem Teil des Habsburgerreiches, der Sowjetunion, Polens und nicht zuletzt der unabhängigen Ukraine. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich in der Küche, Sprache oder auch der Architektur wider, die das Stadtbild zuweilen mediterran anmuten lässt und Elemente diverser Kulturepochen enthält. Die Altstadt Lembergs, in denen sich Gebäude der Renaissance, des Barocks, des Historismus, Klassizismus und Jugendstils finden, ist somit zurecht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese besondere Stadt, die sinnbildlich für ein friedliches Zusammenleben zwischen verschiedenen Kulturen und Ethnien steht, von den unmenschlichen Kriegshandlungen, die im Osten des Landes andauern, verschont bleibt. 

Lieblingsort: Hiervon gibt es mehrere, aber müsste ich mich für einen entscheiden, wäre es wohl Piran. Die Stadt besticht durch ihre Meereslage, das angenehme Klima, die Nähe zu Italien, Kroatien, der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und sogar den Bergen. Ganz zu schweigen von der romantischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und dem herrlichen, kristallklaren Wasser der Adria, das sich perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln eignet.

Lieblingshotel: Montenotte Hotel Cork. Von hier aus hat man eine Top-Aussicht auf die zweitgrößte Stadt Irlands, trotzdem kommt man mit dem Bus in wenigen Minuten ins Zentrum. Das Hotel ist schön eingerichtet und verfügt sogar über ein Kino. Darüberhinaus sind mir die Gastgeber in sehr freundlicher Erinnerung geblieben. 

weiterlesen

18. März 2021 X 001 HI Oahu Kailua CHH3911

Aloha aus dem Paradies

Traumhafte Einblicke ins Inselparadies von Hawaii. Spannende Fakten und Geschichten inklusive.

Das wahre Paradies ist Hawaii, davon sind die Hawaiianer überzeugt. Auf die Trauminseln im Pazifischen Ozean zieht es seit Jahrhunderten Menschen aus allen Teilen der Welt. Damit sind noch nicht einmal die Touristen gemeint: Um 500 nach Christi Geburt erreichten Polynesier die Gegend, besiedelten die fruchtbaren Täler und erfreuten sich am guten Klima und den paradiesischen Stränden. Hawaii heißt in der Sprache der Polynesier Himmel“ oder Paradies“. 1778 erreichte James Cook als erster Europäer mit zwei Schiffen Hawaii und läutete ein neues, multikulturelles Zeitalter ein. Das, was den Spirit und den Zusammenhalt der Insulaner ausmache, das sei das Aloha, so beschreibt Thomas Jeier die magischen ‑Momente zwischen den Hawaiiianern in seinem Bildband. 

weiterlesen