teilen via

Hier kommen Design-Liebhaber ins Schwärmen! Signature hat 10 Cities mit Designfaktor für Ihre Bucket-List gecheckt. Diesmal im Fokus: Istanbul

Schuppen wie ein Fisch. Sie überziehen die Haut eines neuen Museums, mit dem Istanbul soeben aufhorchen lässt. Die Rede ist von Renzo Pianos Neubau des zeitgenössischen Kunstmuseums Istanbul Modern. Der Pritzker-Preisträgers ist über die Einzigartigkeit des Bauplatzes im Bilde: An der Uferpromenade von Karaköy treffen Bosporus und das Goldene Horn aufeinander. Vor allem aber berühren sich Ost und West auf einzigartige Weise — seit Jahrtausenden. Daraus resultiert zwangsläufig ein Logenplatz für die Vermittlertätigkeit von Kunst, Design und Architektur – der mal intensiver, dann wieder nachlässiger besetzt wird. Bloß aus dem Fokus gerückt ist dieser Auftrag nie. Davon zeugen Aktivitäten wie die Istanbul Design Biennale oder die bereits zum 17. Mal veranstaltete Istanbul Biennale, die erst letzten Herbst spannende Locations wir das neu restaurierte architektonische Kleinod des Çinili Hammam als Event Space bespielte.

Sehenswert sind auch weitere Biennale-Orte, die ein anderes Istanbul auf den Plan rufen: Das 1891 eröffnete, zum Klima und Cartoon Museum umgebaute historische Gashaus Hasanpaşa Gazhanesi etwa, oder der zauberhafte Zeytinburnu Medicinal Plants Garden – es ist der älteste der Türkei. Wer die Schatztruhe Istanbul nach modernen Elementen durchwühlt wird ebenfalls fündig. An der zentralen Bagdat Caddesi schufen Foster + Partners eine Apple-Techniktempel aus weißem Travertin, und die Londoner Grisham Architects übernahmen im Stadtteil Dolapdere die Gestaltung der zeitgenössischer Kunst gewidmeten Galerie Arter. Mode und Accessoires türkischer Designer? Findet man im Openhouse im Bezirk Nisantasi. 

Hoteltipp:

Peninsula Istanbul

Das 5‑Sterne-Hotel ist nicht nur eine der besten Adressen zum Schlafen, sondern auch zum Dinieren. Chefkoch Fatih Tutak eröffnete mit dem Restaurant GALLADA und der Topside Bar Istanbuls neues türkisch-asiatisches Dinner- und Barerlebnis. 

peninsula​.com

Restauranttipps:

Das Karaköy Lokantasi serviert Seafood – und weckt mittels raumhoher türkiser Fliesen maritime Assoziationen.

karakoylokantasi​.com

Parle Istanbul — Ein Hauch von Paris am Bosporus: Das elegante Restaurant ist der perfekte Stopover beim Besuch des Zorlu Malls.

parleistanbul​.com

www​.istanbulmodern​.org
www​.istanbul​-tourist​-information​.com

www​.bienal​.iksv​.org

Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!

02. Februar 2023 Fenja

In 80 Tagen um die Welt

Unsere Redaktion verrät ihre Reiseträume und Tipps.

Fenja Fecht – Redaktion | Online-Redaktion


Auf meiner Reise-Bucket-List stehen noch viele Ziele – ein Roadtrip durch die USA und Kanada, Camping in Norwegen, ein Aufenthalt in Neuseeland… Ganz vorn dabei ist allerdings eine Heißluftballonfahrt über den Dschungel Sri Lankas. Gemütlich durch die Lüfte gleiten und dabei das Gefühl unendlicher Freiheit genießen. Und mit etwas Glück sehe ich vielleicht sogar Baghira, Balu, King Louie und Co., denn viele der Figuren aus Rudyard Kiplings Meisterwerk sind auch in Sri Lanka beheimatet. Starten soll meine Ballonfahrt übrigens bereits im frühen Morgengrauen, damit ich pünktlich zum Sonnenaufgang über dem sagenhaften Felsen von Sigiriya, dem sogenannten Löwen-felsen“, sein kann. Wie ich mich kenne, würde ich anschließend gar nicht mehr aufhören wollen und lieber – ganz nach dem Vorbild von Phileas Fogg – in 80 (oder mehr) Tagen um die Welt reisen. 

Mein derzeitiger Lieblingsort: Auf Platz drei befindet sich London mit seiner riesigen Fülle an Kunst und Kultur aller Art. Platz zwei belegen die schottischen Highlands, die für mich gleichermaßen Ruhe wie Abenteuer ausstrahlen. Seit Jahren unangefochten auf der Nummer eins ist Venedig. Vom Karneval zur Biennale, vom allseits bekannten Markusplatz bis zu den verwinkelten kleinen Gassen im Stadtteil Dorsoduro gibt es nichts, was ich nicht liebe an dieser Stadt… Außer vielleicht die enorme Anzahl an Touristen. Mein Tipp daher: Früh aufstehen und den Tag mit einem morgendlichen Spaziergang entlang des Canale Grande starten. So hat man noch vor der Ankunft der Tagestouristen die Chance Venedig von einer ganz anderen Seite zu erleben. Die schönsten Fotos gibt es obendrauf. 

Lieblingshotel: Als erstes fällt mir hier das Hotel Hüttenpalast ein. Durch Zufall bin ich bei einer meiner Touren durch Berlin an einer alten Fabrik im Stadtteil Neukölln entlang gegangen und stellte fest, dass es sich dabei um ein Hotel handelt. Neben normalen“ Hotelzimmern im Loft-Stil, haben Gäste hier außerdem die Möglichkeit in kleinen, kuscheligen Holzhütten oder aber – und hier ist mein Favorit – in unterschiedlich gestalteten Oldtimer-Wohnwagen zu übernachten. Ein bisschen Camping-Idylle mitten in der Großstadt. 

weiterlesen

01. August 2022 Almwellness Pierer 01

Urlaub auf höherer Ebene

Wandern und Wellnessen auf der Teichalm, wo die Ruhe und Erholung in der Natur an oberster Stelle steht.

Im Naturpark Almenland gelegen, mitten in Europas größtem zusammenhängenden Almgebiet, wird das Almwellness Hotel Pierer wegen seiner Einzellage, Ruhe und Weitläufigkeit geschätzt. Das ist Almurlaub mit dem Gefühl von Freiheit. Umgeben von saftigen Almwiesen und dunkelgrünen Wäldern ist es der perfekte Ausgangspunkt für aktive Erholung in der Natur. 

weiterlesen

26. April 2021 X falkensteiner schlosshotel velden Seespitz

Exklusive Auszeit

Ob See oder Berge: Geheimtipps für stilsichere Entspannung in Österreich.

Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah! Die freie Adaption Goethe´s Vierzeilers, der sich eher auf die Suche nach dem Glück bezog, scheint in der heutigen Zeit eine neue Bedeutung zu erhalten. Ursprünglich ließ Goethe es folgendermaßen klingen: Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen: Denn das Glück ist immer da.

weiterlesen