teilen via

Rasant im Wasser und in der Luft. Wir zeigen, welches Design die Elemente erobert.

Die perfekte Welle

Bessere Realisierungschancen hat da die Gran Turismo Mediterranea (GTM)“ vom Designstudio Lazzarini. Die Yacht ist vom Ferrari-Design inspiriert und so konzipiert, dass der Supersportwagen Ferrari SF90 Stradale in ihrem Bauch Platz findet. 27 Meter Länge und ein Top-Speed von 70 Knoten machen das Design-Masterpiece zur ­wahrscheinlich schönsten und schnellsten Garage der Welt. Noch alltagstauglicher und vor allem auch umweltfreundlicher ist The Icon“, das BMW gemeinsam mit dem Schiffskonstrukteur Tyde umge­setzt hat. Das 13 Meter lange ­Tragflügelboot bietet eine voll verglaste Kabine mit Lounge-Interieur und seitlich offenem Deck am Heck. Das Highlight steckt aber unter Deck: zwei 100 kW starke Elektromotoren, die von sechs Batte­rien versorgt werden, die aktuell im Elektrofahrzeug BMW i3 zum Einsatz kommen. Das Boot braucht 80 ­Prozent weniger Energie, da der Großteil des Rumpfes während der Fahrt bis zu einem Meter über das Waser ragt. So schafft The Icon eine Reichweite von 62 Kilometern. 

Rasant in die neue grüne Zukunft auf den Meeren steuert auch Hurtigruten. Das Ziel ist, bis 2030 das erste emissionsfreie Postschiff für den Verkehr an der norwegischen Küste zu entwickeln. Erste Renderings und Infos zeigen, dass bei Sea Zero“ Design und Ökologie wunderbar Hand in Hand gehen. Einziehbare Wind- und Solarse­gel, KI-gesteuerte Brücke oder eine versteckte Antriebsschraube machen nicht nur optisch großen Eindruck. Das weltweit energieeffizienteste Passagierschiff soll auf einem Teppich aus Luftblasen umweltschonend durchs Meer gleiten.

Ganz schön abgehoben

Eine umweltfreundliche Alternative gibt es auch für all jene, die die Welt gern von oben sehen. Das Schweizer Unternehmen Pie Aeronefs SA stellte heuer ein rein elektrisches Rennflugzeug namens UR1 vor. Das puristisch designte Flugzeug soll 513 km/​h schnell fliegen können – sogar regeneratives Bremsen soll möglich sein, um die Batterien während des Flugs aufladen zu können. Eher klassischer im Antrieb und auch im Look ist die SW-51 Mustang von ScaleWings. Das Flugzeug sieht aus, als wäre es wie sein Vorbild aus Aluminium gefertigt, in Wahrheit besteht es aus modernsten Kohlefaserwerkstoffen. Kein Wunder, dass das Modell bereits weltweit stark nachgefragt wird.

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

12. Jänner 2021 FOTO 1 Schneider

Britannien zieht an

Der Stoff, aus dem die Stilträume sind. Besuch beim britischen Edel-Schneider Henry Poole.

Wenn sich zwei edle britische Marken zusammentun, kann das Ergebnis nur luxuriös sein. Und natürlich auch von vielfältigem Wert. So auch im Fall von Range Rover und dem Edelschneider Henry Poole. Die beiden Unternehmen liefern den Stoff, aus dem ­anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums von Range Rover die Modeträume sind. Henry ­Poole hat schon der berühmten Londoner Savile Row, dem Mekka“ luxuriöser Herrenausstatter, seinen Stempel aufgedrückt. Dementsprechend begehrt sind die Kreationen aus seiner exklusiven Werkstatt – und das in aller Welt. In Zusammenarbeit mit Range Rover schuf der Maßschneider jetzt ein Kleidungsstück, das perfekt auf den schönen Anlass des Autohauses abgestimmt ist. Das traditionelle Hahnentrittmuster des Jackett-Stoffs ist von der Range-Rover-Farbpalette des Jahres 1970 inspiriert: Tuscan Blue, Bahama Gold und Davos White. Aus 120 Metern Lammwollstoff kreiert Henry Poole exklusive 50 Bespoke-Jacketts für Herren und Damen – entsprechend der Anzahl der Jubiläumsjahre des Erfinders komfortabler Geländewagen. Zum Anmessen ist den exklusiven Henry-Poole-Schneidern auch kein Weg zu weit: Sie reisen zu diesem Zweck extra persönlich zum Kunden. Gefeiert wird übrigens auch mit dem Sondermodell Range Rover ­Fifty in einer Stückzahl von 1.970. Fahrspaß ohne Limit garantiert. henrypoole​.com

weiter lesen

21. September 2023 131

Land Rover: Royaler Allrounder

Unvergessen die Bilder, als die junge Queen Elizabeth II. bei einem offiziellen Staatsbesuch aus einem offenen Landy“ – wie er liebevoll genannt wurde – winkte und später auf ihrem schottischen Anwesen von Balmoral Castle selbst hinterm Steuer saß. Bereits ihr Vater König George VI. ernannte die Automarke 1951 zum Hoflieferanten – und die Leidenschaft für den robusten Geländewagen sollte sich bis in die heutige königliche Generation verbreiten. Kein Wunder, immerhin ist der Offroader auch nach 75 Jahren immer noch spritzig unterwegs und legte eine vielfältige automobile Karriere auf ‑diversen Straßen und Pfaden hin. 

Land Rover
Ein Geländewagen, der seit 1948 durch die Geschichte fährt, die königlichen Herzen eroberte und auch noch mit 
75 Jahren für Tempo sorgt.
landrover​.at

weiter lesen

14. Juni 2023 Style Guide4 1

Style Guide – Part 4

Preise Stand Juni 2023. Preise gelten unter Vorbehalt allfälliger Preisänderungen der Händler.

weiter lesen