teilen via

Kunsthaus Zürich: Von van Gogh bis Abramović – Diverse Meisterwerke im Rampenlicht

Von Vincent van Goghs Arles des 19. Jahrhunderts, über das mondäne New York der österreichischen Pop-Art-Samurai Kiki Kogelnik bis zu den Traumwelten des Schweizers Albert Welti und dem Lebenswerk von Marina Abramović – Das kommende Programm des Kunsthaus Zürich bietet eine große Vielfalt an Künstlern und Künstlerinnen.

kunsthaus​.ch

Gewinnspiel
sujet-opernsommer-belvedere-don-giovanni

Open-Air-Festival der Superlative

Gewinnen Sie 2 x 2 Karten für den ersten Wiener Opernsommer Belvedere Don Giovanni“
Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

11. März 2024 Impressionismus

Jubiläumsjahr 2024: 150 Jahre Impressionismus

Im Jahr 2024 markiert ein bedeutendes Jubiläum einen Meilenstein in der Kunstgeschichte.

Eine Bewegung, die mit revolutionären Künstlern wie Monet, Renoir und Degas begann und die Art und Weise, wie wir Kunst betrachten, für immer veränderte. Mit ihren schnellen Pinselstrichen und dem Fokus auf Licht und Atmosphäre leiteten die Impressionisten eine neue Ära der Malerei ein, die sich – trotz anfänglicher Ablehnung durch etablierte Institutionen – durchsetzte und den Weg für die Moderne ebnete. Seit den frühen Ausstellungen im 19. Jahrhundert hat der Impressionismus nichts von seiner Faszination verloren. Im Gegenteil: Seine Spuren sind in den Werken vieler moderner Kunstwerke erkennbar und seine Philosophie der Spontaneität und des Erfindungsgeistes lebt bis heute weiter.

weiterlesen

08. September 2022 Elefant Hologramm

Holo sagt Hallo!

Sie holten die Kultband ABBA aus der Pop-Pension. Doch ­Hologramme können weit mehr, als ­alternden Künstlern zu neuer Form zu verhelfen – nämlich eine eigene Welt erschaffen.


Sie werden oft belächelt, und doch sind sie die wahren Visio­nä­re der Zukunft: Drehbuchau­toren wie Gene Roddenberry, der große Vogel der Galaxis“ und Erfinder von Star Trek“, oder George Lucas, der mit Star Wars“ die Leinwände ­eroberte. Beide waren ihrer Zeit weit voraus, als sie Figuren als Hologramme zum Leben erweckten. Bereits 1977 überbrachte ein Droide eine Botschaft in Form eines 3‑D-Hologramms an seine Besitzerin Prinzessin Leia. In der dritten Staffel von Star Trek“, die Ende der 1980er-Jahre ausgestrahlt ­wurde, gingen die Drehbuchautoren sogar noch einen Schritt weiter und ließen die Crewmitglieder der legendären Enterprise auf so­genannten Holodecks in jede beliebi­ge Welt eintauchen. In einer fiktiven Welt und am Bildschirm lassen sich derartige Illusionen natürlich leicht umsetzen, im wahren Leben sieht das schon ganz anders aus. Doch manche Dinge lassen sich einfach nicht aufhalten. Was damals als utopische Idee erdacht wurde, steht einige Jahrzehnte später kurz vor dem endgültigen Durchbruch. Glaubt man der Technolo­gieberatungsfirma IDTechEx, so wird sich der Markt für ­erweiterte, virtuelle und ­gemischte Rea­lität, wozu die 3‑D-Holo­grafie zählt, bis zum Jahr 2030 auf einen Wert von mehr als 30 Milliarden US-Dollar ausgeweitet haben.

weiterlesen

24. November 2022 Smart Facts Select

Smart Facts

Modisch durch das All, tiefgründig durch den Ozean – spannende Fakten aus aller Welt.

weiterlesen