teilen via

Wie man Hightech-Keramik kunstvoll in eine Uhr verwandelt, erklärt Rado-CEO Adrian Bosshard im Talk.

Kunst liegt in der DNA der Marke Rado. Wie wichtig ist Ihnen dieser Aspekt in Ihrer Arbeit?
Unsere Uhren sind weit mehr als nur Zeitmesser, sie sind ­eigenständige Kunst­werke. Somit ist Kunst ein wichtiger Aspekt der Marken-DNA und gehört zur Kernkompetenz von Rado.

Rado zelebriert Kooperationen mit Künstlern unterschiedlicher Genres. Was ist Ihnen bei dieser Zusammenarbeit besonders wichtig?
Zu den wichtigsten Voraussetzungen gehören, dass sich der Künstler mit der Marke Rado identifizieren kann, dass wir die gleichen Grundwerte teilen und dass die Chemie zwischen uns stimmt.

Welchen Spirit sollte ein Künstler für Sie mitbringen?
Nebst seiner Kreativität muss ein Künstler bereit sein, gemeinsam mit Rado neue Wege zu gehen, und den Mut haben, offen und neugierig ein ihm unbekanntes Gebiet zu entdecken.

Die Rado True Square Open Heart ist ein Kunstwerk für sich.

Sind Sie auch in den Auswahlprozess involviert?
Definitiv. Das ist mir besonders wichtig!

Welches Rado-Kunstprojekt hat bei Ihnen besonderen Eindruck hinterlassen
All unsere Kollaborationen sind einzigartig. Das Projekt mit Ash Barty (frühere Tennis WTA #1 und Gewinnerin des Australian Open 2022 Grand Slam) und Ashvin Harrison sticht aber besonders hervor. Wir sind sehr stolz, diese Zusammenarbeit ­ermöglicht zu haben, und besonders auf das tolle Ergebnis der Auktion im Januar, aus der ein schöner Erlös der Stiftung Make-A-Wish Australien, die Wünsche von schwer kranken Kindern erfüllt, zugutekommt.

Was bedeutet für Sie Kunst?
Mich fasziniert die Arbeit unserer Uhrmacher, Designer und ­Ingenieure hier im Haus jeden Tag aufs Neue. Sie schaffen es, mich persönlich und ­viele Uhrenliebhaber weltweit mit Ihrer ­Uhrmacherkunst und schier endloser Kreativität zu begeistern.

Kunst ein wichtiger Aspekt der Marken-DNA und gehört zur Kernkompetenz von Rado.”

Ist eine Uhr für Sie ein Kunstwerk?
Auf jeden Fall! Zu 100 Prozent!

Welches Kulturhighlight wollen Sie persönlich dieses Jahr auf keinen Fall verpassen?
Wenn ich es irgendwie einrichten kann, möchte ich dieses Jahr die Vienna ­Design Week besuchen. 

Gibt es eine liebste Kultur-Location?
Das deutsche Uhrenmuseum in Glashütte beeindruckt mich.

Vielen Dank für das Gespräch!

01. Juni 2022 MAC Dolce Vita2

Dolce Vita

Dolce Vita steht für Vergnügen, Genuss, modischen Stil, mediterranes Flair – und natürlich darf auch die Vespa nicht fehlen.


Ein Klassiker geht baden
Ebenso Skandal wie Kassenschlager war Fellinis Meisterwerk La Dolce Vita“, als es 1960 in die Kinos kam. Der legendäre Film war mit Marcello Mastroianni, Anita Ekberg und Anouk Aimée in den Hauptrollen besetzt. Die berühmte nächtliche Badeszene im Trevi-Brunnen machte die damals 29-jährige Anita Ekberg zum Sexsymbol der 1960er Jahre und Urbild der Weiblichkeit. Der in 4K aufwendig restaurierte Film erscheint nun buchstäblich in neuem Licht. Die Special Edition“ enthält neben einem Booklet die 83-minütige Dokumentation The Truth about La Dolce Vita (2020)“ mit Archivaufnahmen von Fellini und dem Cast während der Produktion, die 2020 bei den Filmfestspielen in Venedig Premiere feierte.

studiocanal​.de

weiterlesen

06. September 2021 Xwheadons gin 017

Braukunst mit Stil

Gin liegt nach wie vor im Trend. Eine Tasting-Tour durch Österreich und Deutschland.

Zahlreiche Distillerien haben sich dem Brauen der Wacholderbeere verschrieben und so gibt es mittlerweile nicht nur die altehrwürdigen britischen Sorten oder neue UK- Kreationen wie etwa von Luke Wheadon — sondern auch die Homebrewn“ aus Österreich und Deutschland. Wir haben ein paar Exemplare getestet und waren positiv überrascht – absolut Gin-tastic! was da so zusammengebraut wird! Hier unsere Favourites.

weiterlesen

04. Dezember 2023 Trends 07

Lifestyle Trends 2024: Perfect Print

Druckfrischer kann ein Trend nicht sein. Print ist im Flow.

Feiert Print sein Comeback? Während soziale Medien und das Fernsehen die Menschen mit einer Fülle an schnelllebigen Nachrichten überfluten, begeistern hochwertige Magazine, Coffee Table Books und gedruckte Produkte mit ihrer Qualität und einem haptischen Erlebnis, das digitale Medien oft nicht bieten können. Das Blättern durch die Seiten eines gedruckten Magazins schafft eine Verbindung zum Inhalt auf eine Weise, die Bildschirme nicht ersetzen können. Es ist diese besondere Aura und Qualität, die Print auch in Zeiten des digitalen Überflusses zu einem unverzichtbaren Medienbestandteil macht.

weiterlesen