teilen via

Mit handgemachten Schuhen beweist Ludwig Reiter internationale Klasse.

Erzherzog Johann“, Musikantenschuh“ oder Maronibrater“ heißen die hochklassigen Lederschuhe von Ludwig Reiter. Die Schuhmanufaktur, gegründet 1885, ist schon seit Beginn des letzten Jahrhunderts einer der führenden Schuhproduzenten in Wien und seit vielen Jahren eine internationale Topmarke. In der Manufaktur im Gutshof Süßenbrunn werden handgemachte Schuhe nach einem Verfahren ‑hergestellt, das über 300 Arbeitsschritte beinhaltet. Hoch spezialisierte Mitarbeiter arbeiten in dieser selten gewordenen Kunst. Ludwig Reiter stattet auch Opern- und Theaterbühnen mit Schuhen aus, etwa das Wiener Burgtheater.

Mehr Informationen unter ludwig​-reiter​.com

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
NS 2015 Graben 1139 FIN

Nägele & Strubell Gutscheine

Erhalten Sie 10 % Rabatt und lassen Sie sich von exklusiven Pflegeprodukten verführen!

28. September 2022 HR 2

Im Namen der Schönheit

Helena Rubinstein – 120 Jahre Avant-Garde

Bereits seit Jahrzehnten wird in den Beauty-Labors geforscht um der Hautalterung entgegenzuwirken. Eine der Pionierin auf diesem Gebiet war Helena Rubinstein (geb.1872) – ihr verdanken wir die Einteilung in Hauttypen, sie entwickelte als Erste wirksame Produkte zur Befeuchtung der Haut, zur Behandlung von Akne, zum Schutz gegen die schädlichen Folgen der Sonne und für die Verjüngung der Haut. Sie war besessen von der Idee, die Wissenschaft in den Dienst der Schönheit zu stellen und informierte sich ständig über Entdeckungen in der Medizin, in der Dermatologie und sogar in der Chirurgie. 1905 begann sie ein Studium bei einem der bekanntesten Hautärzte jener Zeit und befasste sich mit Ernährungswissenschaft und Gesichtschirurgie.

weiterlesen

27. September 2023 Splitter Dior 1

Power & Boldness

Dior präsentiert die neuesten Düfte und Schönheitstrends für den Herbst 2023.

weiterlesen

08. Juni 2023 Taschen Verlag

Die edelste Fortbewegungs-Art

Ein Fall für Autoanhänger: Oldtimer sind Kunstwerke auf Rädern und eine schnelle Geldanlage.

Oldtimer sind en vogue. Auf 80 Milliarden Euro schätzt der Oldtimer-Versicherer Hagerty den weltweiten Umsatz mit Sammlerfahrzeugen, Tendenz: steigend. Historische Fahrzeuge der Luxusklasse zählten zu den Objekten mit den größten Wertsteigerungen in den letzten zehn Jahren, allein im vorigen Jahr lag der Zuwachs bei etwa 25 Prozent. Es gibt bereits eigene Fonds, die nur auf historische Fahrzeuge setzen. Zu den hohen Imagewerten von Oldtimern passen die außergewöhnli­chen Sympathiebezeugungen. Das Kura­torium Historische Mobilität hat jüngst wieder erhoben, dass mehr als 90 Prozent der Österreicher Oldtimer lieben und für schützenswerte Kulturgüter halten. Knapp 100.000 Menschen pflegen hierzulande ein altes Fahrzeug und erzielen damit eine Wirtschaftsleistung von etwa einer dreiviertel Milliarde Euro. Selbst Umweltargumente laufen ins Leere: Auf die vermeintlichen Dreckschleudern entfallen nur 0,3 Prozent der gefahrenen Kilometer im Land, bei unseren deutschen Nachbarn errechnete man einen CO2-Anteil der Young- und Oldtimer am Gesamtverkehr von 0,002 Prozent. Und was gibt es Nachhaltigeres als einen Gegenstand, den man über viele Jahrzehnte nutzt?

weiterlesen