teilen via

Die neue Luxusklasse des Seereisens

Wenn im Juli 2023 die EXPLORA I in See sticht, öffnet sich in der weltweiten Luxuskreuzfahrt ein ganz neues Kapitel. Die EXPLORA I ist das erste Schiff der neuen Schweizer Luxus-Lifestyle-Marke Explora Journeys und erfindet fast alles, was das anspruchsvolle Reisen auf See ausmacht, neu. Schon die Wahl der Taufpatin lässt ahnen: Explora Journeys geht neue Wege. Die Meeresbiologin und Umweltschützerin Dr. Sylvia Earle, die für ihre Non-Profit-Organisation Mission Blue und den Aufbau von Meeresschutzgebieten bekannt ist, wird die EXPLORA I am 8. Juli 2023 in Civitavecchia bei Rom taufen. Ein starkes Signal für den Schutz der Meere, für den Explora Journeys eintritt. Die EXPLORA I ist mit der neusten Katalysatortechnologie SCR ausgestattet, die den Stickstoffausstoß um 90 Prozent reduziert, und fährt mit dem schadstoffarmen Marine Gas Oil. Und das sind nur zwei Beispiele des Umweltengagements.

Mehr Platz, mehr Freiheit, mehr Zeit

An Bord der EXPLORA I gibt es lediglich 461 Suiten, überdurchschnittlich viel Raum und zahlreiche private Rückzugsorte. Die Suiten und Residenzen, die sechs Restauranterlebnisse, die zwölf Lounges und Bars innen und außen, die vier Pools, der Thermalbereich, alles strahlt Weite und Ruhe aus und rückt das Meer, die unendliche Inspirationsquelle, in den Mittelpunkt. 

Hier herrscht vollkommene Freiheit. Speis und Trank stehen rund um die Uhr zur Verfügung, selbstverständlich auch jederzeit In-Suite und umsorgt vom 24-Stunden-Suitenservice. Loslassen, frei sein und casual gekleidet auf Weltklasseniveau dinieren, das ist die neue Definition von Luxus bei Explora Journeys. Und dann ist da die Zeit, die man hier mit anderen Maßstäben misst. Es gibt deutlich mehr Zeit in den Häfen, oft bis spätabends oder gar über Nacht, um intensiv in die Orte und Kulturen einzutauchen.

Ein Zuhause auf See

In den Suiten fügen sich Schweizer Präzision, europäische Handwerkskunst und angesagtes Design zu einem Zuhause auf See, das von führenden Architekten von Luxushotels und Superyachten gestaltet wurde. Die kleinste“ Ocean Suite mit begehbarem Kleiderschrank und privater Terrasse ist bereits 35 Quadratmeter groß. Die Ocean Penthouses bringen es auf bis zu 68 Quadratmeter, hier gibt es Essbereich, Arbeitsbereich und Technogym Case extra dazu. In den Ocean Residences, bis zu 74 Quadratmeter geräumig, genießt man den Komfort separater Schlaf- und Wohnbereiche. Training auf der eigenen Technogym Bench und Entspannung im Whirlpool auf der Terrasse runden das Angebot hier ab.

Das absolute Höchstmaß an Komfort verspricht die Owner’s Residence. Dabei handelt es sich um ein 280 Quadratmeter großes Reich mit zusätzlich 125 Quadratmeter großer Terrasse. Darüberhinaus steht ein persönlicher Butler zur Verfügung. Feuerstelle, Dampfbad und ein verglaster Infinity Pool sind nur ein paar der weiteren Highlights, die hier exklusiv darauf warten benützt zu werden.

Restauranterlebnisse auf Weltklasseniveau

Sie kommen auf der EXPLORA I in den Genuss von Fine Dining auf höchstem Weltklasseniveau. Fünf der sechs Restauranterlebnisse sind All-Inclusive. In vier Restaurants können Sie an der frischen Luft speisen. Im Sakura erleben Sie panasiatische Küche, im Med Yacht Club authentische mediterrane Aromen. Das Fil Rouge verzaubert Sie mit feinster internationaler, französisch inspirierter Küche, der Emporium Market Place verführt Sie an 18 Kochstationen mit Spezialitäten aus aller Welt. Das Marble & Co. Grill ist ein luxuriöses europäisches Steakhouse. Im Anthology (Erlebnisgebühr) verwöhnen Sie weltberühmte Gastköche mit Spezialitäten der bereisten Regionen. 

Wer Luxusreisen liebt, wird nicht mehr an Explora Journeys vorbeikommen. Sie reisen in jeglicher Hinsicht vorzüglich und dem Ocean State of Mind verpflichtet. Lernen Sie jetzt als einer der ersten die EXPLORA I kennen. Sie reisen am 12. August 2023 mit DB/1. Klasse nach Hamburg, besuchen ein Musical und übernachten im Design-Hotel The George. Weiter geht es mit der Bahn/​1. Klasse nach Kopenhagen ins 5‑Sterne-Hotel Villa Copenhagen. Schließlich schiffen Sie auf der EXPLORA I ein und kreuzen genüsslich All-Inclusive von Kopenhagen nach Hamburg mit zwei See- und drei Landtagen. Heimreise am 21. August 2023 ab Hamburg mit DB/1. Klasse. 

Kontakt: info@​zughansa.​de

Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!

27. November 2023 Deck Check 06

Deck Check

Das Lifestyle-Abenteuer Explora Journeys überzeugt als Summe feiner Details: Spannende Kulinarik, maritimes Wellbeing und hochkarätiges Design greifen perfekt ineinander.

Gastronomie

Die Liebe zur ‑Lotuswurzel? Auch sie bereichert die genussvolle Reise, zu der Explora Journeys einlädt. Die Weltmeere sind reich an kulinarischen Entdeckungen. Die in vielfältigen Kochtraditionen geschulten Köche, Sommeliers und Mixologen, die in den 18 ‑Restaurants, Bar und Lounges zaubern, können davon viel erzählen. Genau dazu sind sie auch aufgefordert, sie teilen die gemeinsame Passion, seltene Zutaten und deren Hintergrund intensiv kennenzulernen. Von Kontakten zu nachhaltigen Farmen und Boutique-Weingütern profitieren nun die Gäste im Rahmen privater Kochkurse oder bloß mit Seetangalgen-Gin – dem Signature Drink. Das Spitzenrestaurant Anthology ist ohnehin einzigartig: Hier geben sich gefeierte Star- und Gastköche den Kochlöffel in die Hand.

weiterlesen

22. Juli 2020 Das feudale Hotel Crossbasket Castle nahe Glasgow versprüht Romantik.

Wie Gott in Schottland

Wenn die sandfarbene Fassade von Crossbasket Castle abends durch gekonnt platzierte Lichtquellen in Szene gesetzt wird, präsentiert sich das feudale Hotel in der Nähe von Glasgow in noch prächtigerem Glanz. Das Schloss aus dem 17. Jahrhundert wurde auf sanfte Weise und mit viel Liebe zum Detail renoviert. Nun laden neun Zimmer und eine Turm-Suite zum Verweilen ein, die mit einer Mischung aus dekorativer Opulenz und komfortabler Modernität aufwarten. Wer speisen möchte wie ein Kaiser, findet auf der Speisekarte des hotel­eigenen Fine-Dining-Restaurants Highlights von Chefkoch Albert Roux. 

www​.crossbasketcastle​.com

Titelbild © Small Luxury Hotels/​Crossbasket Castle

weiterlesen

20. Jänner 2023 Mischa

Vom Träumen und Reisen

Unsere Redaktion verrät ihre Reiseträume und Tipps.

Michaela Sattler – Chefin vom Dienst

Ganz oben auf meiner Reise-Bucket List steht ganz eindeutig Schottland. Als ich 1986 im Kino den Spielfilm Highlander – Es kann nur einen geben“ gesehen habe, war ich fasziniert von der unglaublichen Landschaft. Der Zauber der mystischen Highlands hat mich sofort gefangengenommen und ich habe mir den Film nur wegen dieser beeindruckenden Bilder unzählige Male angesehen. Einmal wie Connor MacLeod in den Hügeln stehen und den Wind in den Haaren spüren – ich kann nicht genau sagen warum, vielleicht, weil wir alle ein bisschen Wikingerblut in uns haben oder weil mich die unendliche Weite an absolute Freiheit erinnert. Auch die außergewöhnliche Geschichte, geprägt von Fehden zwischen den Clans und die Vielfalt der schottischen Architektur haben schon immer mein Interesse geweckt. Ich war zwar schon in Edinburgh, Glasgow, St. Andrews und bin auch ein bisschen in das Hochland gekommen, aber für so einen ausgedehnten Trip in die Regionen der schottischen Highlands mit der unberührten Natur, den unzähligen Seen, den magischen Landschaften und den atemberaubenden Küstenlandschaften hat es bis jetzt an Zeit gefehlt, die ich mir aber mit Sicherheit irgendwann nehmen werde.

Mein derzeitiger Lieblingsort: Westkap in Südafrika – unzählige Weingüter, Top-Restaurants und herrliche Landschaften, die für Natur- und Tierliebhaber keine Wünsche offen lassen. 

Lieblingshotel: Costa Navarino, gelegen in der griechischen Region Messenien im südwestlichen Teil der Peloponnes, bietet alles was man für eine perfekte Auszeit braucht. Traumhaftes Ambiente, Wohlfühlzimmer mit eigenem Pool und Meerblick, Golfplätze gleich vor der Türe und unglaubliches Service. Tipp: Besuchen Sie unbedingt Katerina’s Tavern in Romanos – hier steht die Patronin mit über 75 Jahren noch selbst in der Küche – authentischer kann griechische Küche nicht sein. 

weiterlesen