teilen via

2 for 1 Gourmet Tipp: Grafenegg ist ein romantisches Gesamtkunstwerk. Hier kann man das verwunschene Schloss besichtigen, endlich wieder Kunst genießen und im Mörwald Romantik Restaurant Schloss Grafenegg hervorragend speisen – sogar auf der Wiese im Park.


Eine knappe Autostunde entfernt von der oft hektischen Welt der Hauptstadt wartet eine andere, eine friedliche, eine romantische Welt. Hier, umgeben von einer Parkanlage mit ihren imposanten Bäumen, üppigen Blumenwiesen und ansprechenden Pavillons liegt nämlich Österreichs bedeutendste Schlossanlage des romantischen Historismus: Schloss Grafenegg.

Grafenegg ist ein romantisches und kulinarisches Gesamtkunstwerk.

Dinner mit Aussicht

Den schönsten Blick auf den weitläufigen Park und das romantische Schloss mit seinen verspielten Türmchen hat man von der Terrasse, die von Toni Mörwalds Romantik Restaurant Schloss Grafenegg bespielt wird. Auf der Karte findet sich sommerlich-leichtes wie Carpaccio à la Cipriani, Ceviche vom Seesaibling, Graved Lachs und diverse Spargelvariationen; gefolgt etwa von Bachforelle oder Wildsaibling, Maibock, Steak, Schnitzerl oder Rahmgulasch. Schön Essen und fein Trinken können Sie hier sogar direkt auf der Wiese. Apropos Trinken: Champagner passt dazu wie angegossen.

Die Verbindung von Musik und Kulinarik hat in Grafenegg lange Tradition.

Picknick & Kunst im Park

Einer veritablen Renaissance erfreut sich seit geraumer Zeit das gute, alte Picknick. Aber auch hier hat sich der Perfektionist Toni Mörwald mit drei unterschiedlichen Körben – Jause, Feinspitz und Veggie – etwas Neues einfallen lassen. Grafenegg hat sich ferner als Ort der Kultur etabliert und zählt mit zahlreichen Lesungen, Konzerten und Veranstaltungen zu den Fixsternen im heimischen Kulturkalender (Grafenegg Festival). Sehr zu empfehlen sind auch die umfangreichen, oft mit Kulturevents kombinierten Weinverkostungen. (Sämtliche Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie unter: grafenegg​.com).

Bezaubernde Auszeit

Gönnen Sie sich ein wenig Auszeit, planen Sie eine Übernachtung in Mörwalds Hotel Grafenegg ein. Der Blick auf das Schloss ist bezaubernd, am frühen Morgen haben Sie den Park fast für sich alleine und nach dem Frühstück empfiehlt sich noch ein kurzer Abstecher in die benachbarte Wachau.

Gourmet-Tipp: 2 for 1 Angebot im Mörwald Romantik Restaurant Schloss Grafenegg

Mit dem 2 for 1 Gourmet Gutscheinbuch erleben Sie doppelten Genuss zum halben Preis. Die Restaurantgutscheine sind bei 90 Restaurants in ganz Österreich gültig. So auch im Mörwald Romantik Restaurant Schloss Grafenegg.

Bestellen Sie jetzt das 2 for 1 Gourmet Gutscheinbuch 2021!

Mörwald Romantik Restaurant Schloss Grafenegg
Grafenegg 12
3485 Grafenegg
+43/2735/261 60
grafenegg@​moerwald.​at
www​.moerwald​.at

2 for 1 Gourmet
Mörwald Grafenegg Restaurant

Mörwald Grafenegg Restaurant

In der Schlosstaverne wird man kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt.

27. März 2022 Whisky Haider 2

Whisky made in Austria

Die Whiskys der Destillerie J. Haider setzen sich bei den international renommierten World Whiskey Awards durch.

Seit über 100 Jahren wird der Waldviertler Roggenhof in Roggenreith von der Familie Haider als landwirtschaftlicher Betrieb geführt und von Generation zu Generation weiter gegeben. 1995 wurde schließlich die Destillerie Haider gegründet, die sich fortan auf die edelste Form des Kornbrands konzentrierte – den Whisky. Über die Jahre hinweg hat sich der Familienbetrieb als Pilgerstätte für heimische WhiskyliebhaberInnen und Interessierte etabliert und destilliert auf weltweit höchstem Niveau.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden World Whisky Awards – einer globalen Auszeichnung der besten Whiskys aus allen international anerkannten Stilen – wurde J.H. Whisky in seinen Kategorien als einziger österreichischer Whisky ausgezeichnet und das gleich zweimal mit Silber. Der heimische Spitzenbetrieb setzte auf den Original Rye Whisky J.H. und die neueste Abfüllung, den Blended Malt Whisky J.H., und beweist damit ein gutes Händchen.

weiter lesen

10. März 2021 X Family c Gerhard Hackl

We are Family

Frühstück, Lunch, Dinner – das Family and Friends ist ein unprätentiöses Restaurant für viele Gelegenheiten. Für Kids gibt es eine eigene Karte und eine Spielecke. Spezialität des Hauses ist der Feuerfleck.

Eine Brücke vom Ersten Bezirk entfernt, in einer Kurve am Beginn der Praterstraße, befindet sich das Restaurant Family & Friends. Der Name ist Programm, die Atmosphäre unprätentiös, hier sollen sich alle wohlfühlen. Die Räume sind hell und freundlich, es gibt größere, offene Bereiche und kleinere Nischen. Mein Anspruch ist es, Ihnen bei uns ein Lebensgefühl zu vermitteln wo Sie einkehren, abschalten und das süße Leben für den Moment genießen können“, fasst Betriebsleiter Markus Ritter die Philosophie des unkomplizierten Familien-Restaurants zusammen. 

weiter lesen

23. Februar 2023 Reis

Hummus hamma

Heimische Exoten: Alpenkaviar und Bioingwer aus Oberösterreich, Wasabi aus dem Burgenland oder Reis aus ­Nieder­österreich – Local Exotics“ heißt der neue Foodtrend.

Ein Hauch von Exotik am ­Teller wird immer beliebter. Das bringt viel Farbe und außergewöhn­lichen Geschmack in die Küche und auf den Esstisch. Doch was tun, wenn man darauf achtet, dass das Essen aus der Region kommt? Was nach einem großen Dilemma klingt, ist es ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Immer mehr hei­mische Bauern und Betriebe setzen auf den neuen Foodtrend Local Exotics“. Pflanzen und tierische Lebensmittel, die normalerweise mehrere tausend Kilome­ter zurücklegen, bevor sie bei uns landen, werden direkt in Österreich angebaut.

Artischocke

Sie schaut sehr schön aus – ein bisschen wie eine erblühende Blüte, und sie soll sogar aphrodisische Kräfte besitzen. Feinschmecker schätzen nicht nur das Aussehen, sondern auch das feine, herbe Aroma der Artischocke. Es war eigentlich ein großes Experiment der Familie Theuringer und entstand ursprünglich aus der Leidenschaft, im Garten mit seltenen, fast vergessenen oder hierzulande weniger bekannten Gemüsearten zu experimentieren. Die Artischocken fanden schnell Anklang, und so verlegte die Familie aus Raasdorf im Marchfeld den Anbau vom Garten auf die Felder.

theuringer​.at

Ingwer

Die scharfe Wurzel ist in unserer Küche mittlerweile ein absoluter Superstar. Wer hätte gedacht, dass die tropische Gewürzpflanze auch bei uns wachsen kann! In einem speziellen Folientunnel klappt der Anbau sogar in unseren Breitengraden.

sonnengemüse.at, veganis​.at

Reis

Aber auch ein anderer asiatischer Superstar fühlt sich hier bereits an einigen Orten heimisch. Anders als in Asien wird Oryza sativa, wie Botaniker den Reis nennen, hier im Trockenreisanbau kultiviert, das heißt, die Felder stehen nicht unter Wasser. Und er ist sogar als einziger Reis der Welt arsenfrei zertifiziert – beispielsweise bei Gregor Neumeyers ÖsterReis in Gerasdorf und in Ewald Fröhlichs Reismühle in Halbenrain.

oesterreis​.at, so​-froehlich​.at

weiter lesen