teilen via

Signature gratuliert zu gleich zwei Jubiläen.

Am 3. April 2024 würde Marlon Brando 100 Jahre alt werden. Als einer der herausragendsten Schauspieler des 20. Jahrhunderts hat er nicht nur mit seinen ikonischen Rollen wie in Der Pate“ und Apocalypse Now“ Geschichte geschrieben, sondern auch die Schauspieltechnik des Method Acting weltweit bekannt gemacht und nachhaltig beeinflusst. Sein unermüdliches politisches Engagement für die Bürgerrechtsbewegung und sein Streben nach ökologischer Nachhaltigkeit zeugen zudem von einer bemerkenswerten Vielseitigkeit. Nicht nur die Hollywood Legende selbst feiert allerdings dieses Jahr Jubiläum…

Brando hinterließ nicht nur ein Erbe in der Filmgeschichte, sondern auch auf einer tropischen Oase, die er einst sein Zuhause nannte. Inmitten der azurblauen Weiten des Südpazifiks erhebt sich ein paradiesisches Atoll, umgeben von türkisfarbenem Wasser und von Palmen gesäumten Sandstränden. Hier, auf Tetiaroa, manifestiert sich 2014 – also vor genau 10 Jahren – Brandos Vision eines exklusiven Refugiums. Mit nur 35 einzigartig gestalteten Strandvillen, die zwischen üppigem Grün und schattigen Kokospalmen eingebettet sind, bietet das The Brando Resort seinen Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre und Komfort. Jede Villa ist im traditionellen polynesischen Stil gestaltet und verfügt über einen privaten Pool sowie direkten Zugang zu den weißen Sandstränden. 

thebrando​.com

Gewinnspiel
Almliesl 1

Almliesl

3 Nächte in einer komfortablen Almhütte für bis zu 8 Personen gewinnen!
Gewinnspiel
Marinca 1 pg

Traumurlaub auf Korsika gewinnen

Signature verlost 2 x 3 Übernachtungen im Fünf-Sterne-Hotel & Spa Marinca auf Korsika!
Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!

06. Juni 2023 Cairo

GEM: Große Eröffnung in Kairo

Das Große Ägyptische Museum soll Großes Kino werden.

Zwanzig Jahre dauerte der Bau der großen Pyramide von Cheops. Umgerechnet auf die Lebensdauer des berühmten Bauwerks ist das doch recht fix. Wie lange das Grand Egyptian Museum (GEM) stehen wird, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Geplant und gebaut wird daran jedenfalls bereits ähnlich lange. Ende des Jahres soll es definitiv fertig sein – wenngleich auch hier die offizielle Bestätigung aussteht.

weiter lesen

24. Oktober 2023 Insecatirum James Brittain

Places to be: Montreal

Hier kommen Design-Liebhaber ins Schwärmen! Signature hat 10 Cities mit Designfaktor für Ihre Bucket-List gecheckt. Diesmal im Fokus: Montreal

Stadtplanung? Hat in Kanada auch mit heulenden Winden zu tun, und mit strengen Winterfrösten. Da macht die Underground City alias Montréal souterrain allemal Sinn: Im zentralen Stadteil Ville-Marie erstreckt sich das größte Untergrund-Tunnelsystem der Welt, ein über 32 Kilometer vielfach verzweigtes Netz, das Bahnhöfe, Bistros und Bars, diverse Metro-Station, Boutiquen, Hotels und sogar die Börse miteinander verbindet. Wobei das nicht heißt, dass es für Design-Interessierte nicht hinreichend Gründe gäbe, die Nase auch ein wenig in die Frischluft zu halten: Montreals Avenuen halten kurvige Ecken der Streamline Moderne bereit, und Orte wie das neue, spektakuläre Insektuarium, das als Teil des Wissenschaftsmuseums Space of Life Besuchern die Welt aus den Augen eines Insekts betrachten lässt. Art Deco-Metropole und einstige Experimentierstätte Pariser Architekten und Designer ist die Stadt sowieso – wer das Aldred Building am Place d’Armes kennt, den 1932 errichteten Bau im Montréal Botanical Garden, oder die Maison Cormier – Privatresidenz des ehemaligen Präsidenten Trudeau — weiß Bescheid.

weiter lesen

27. Jänner 2023 Davide

Eine Stadt mit tausend Gesichtern

Unsere Redaktion verrät ihre Reiseträume und Tipps.

Davide Badon – Redaktion | Fotoredaktion


Um meine Familie zu besuchen, reise ich regelmäßig nach Italien und Polen. Dessen östlicher Nachbar steht weit oben auf meiner Reiseliste. Auch wenn die Ukraine momentan schwere Zeiten durchmacht, möchte ich, sobald der Frieden in der Region wiederhergestellt ist, dieses Land besuchen und mir ein eigenes Bild davon machen. Besonders gerne würde ich die Stadt Lemberg sehen. Mit ihrer wechselhaften Geschichte und vielfältigen kulturellen Einflüssen hat sie schon vor einigen Jahren mein Interesse geweckt. Die Stadt war unter Anderem Teil des Habsburgerreiches, der Sowjetunion, Polens und nicht zuletzt der unabhängigen Ukraine. Diese kulturelle Vielfalt spiegelt sich in der Küche, Sprache oder auch der Architektur wider, die das Stadtbild zuweilen mediterran anmuten lässt und Elemente diverser Kulturepochen enthält. Die Altstadt Lembergs, in denen sich Gebäude der Renaissance, des Barocks, des Historismus, Klassizismus und Jugendstils finden, ist somit zurecht Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese besondere Stadt, die sinnbildlich für ein friedliches Zusammenleben zwischen verschiedenen Kulturen und Ethnien steht, von den unmenschlichen Kriegshandlungen, die im Osten des Landes andauern, verschont bleibt. 

Lieblingsort: Hiervon gibt es mehrere, aber müsste ich mich für einen entscheiden, wäre es wohl Piran. Die Stadt besticht durch ihre Meereslage, das angenehme Klima, die Nähe zu Italien, Kroatien, der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und sogar den Bergen. Ganz zu schweigen von der romantischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und dem herrlichen, kristallklaren Wasser der Adria, das sich perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln eignet.

Lieblingshotel: Montenotte Hotel Cork. Von hier aus hat man eine Top-Aussicht auf die zweitgrößte Stadt Irlands, trotzdem kommt man mit dem Bus in wenigen Minuten ins Zentrum. Das Hotel ist schön eingerichtet und verfügt sogar über ein Kino. Darüberhinaus sind mir die Gastgeber in sehr freundlicher Erinnerung geblieben. 

weiter lesen