teilen via

Neue Hotel-Ikone in Bangkok oder Art in Brüssel. Stardesigner Jaime Hayon verrät seine Inspiration für 1001 Projekte.

Jaime Hayon gilt als einer der einflussreichsten Kreativen der letzten Jahrzehnte, Szene und Presse feiern ihn zu Recht als visionären Designer seiner Generation. Seine Markenzeichen: Geheimnisvolle Kreaturen und geschwungene Möbelstücke tummeln sich in warmen Pastellfarben. 

Geheimnisvolle Kreaturen sind Jaime Hayons Markenzeichen.

Der Stil des Spaniers ist dabei weltweit gefragt – von Museen, Galerien über Flagship-Stores bis hin zu Hotels und Produktdesign reicht sein Schaffen. Das von ihm neugestaltete The Standard in Bangkok wird als eine der spektakulärsten Neuereröffnungen 2023 international gefeiert. Aktuell bereitet er eine große Ausstellung im MAD Brussels vor (22.09.23 — 27.1.24). Einblicke zu seinem Tun vereint das Buch Jaime Hayon“ (gestalten). Wo er die Inspiration für all seine Projekte findet? Das verrät er exklusiv Signature!

I am passionate about lost universes reflected in local traditions.”

Thailand

Mein letztes Projekt hat mich nach Thailand geführt. Dieses Land ist für mich ein wunderbarer Ort der Inspiration – vor allem die traditionelle Handwerkskunst fasziniert mich. All das habe ich beim Interieur Design im The Standard Hotel Bangkok einfließen lassen.

Das Standard Hotel befindet sich in diesem erstaunlichen Gebäude, dem größten in Bangkok ist, und dort habe ich die Innenarchitektur gestaltet. Die Kulisse ist wirklich beeindruckend. Ich konnte mit lokaler Handwerkskunst interagieren, was ganz neue Erfahrungen mit sich brachte. Highlight war etwa das Entwerfen der kundenspezifischen Lampen aus Rattan in der Lobby. Sie sind verrückt riesig und jede vollständig von Hand gefertigt, nach meinen kundenspezifischen Entwürfen. Mit der Gestaltung der anderen Räume bildet das einen wunderbaren Mix.

Universal

An neue Orte zu gehen öffnet meinen Blick. So finde ich auch meine Inspiration — im Alltag und auf Reisen rund um die Welt. Ich liebe es in diese außerordentlichen, neuen Universen einzutauchen. 

In Jaime Hayons Universum konnte man zuletzt bei Jaime Hayon: InfinitaMente” in Valencia eintauchen. Die Retrospektive würdigte den Gewinner des National Design Award 2021 in seiner farbenfrohen Ganzheit

Korea

In Daegu, Korea, habe ich einen unglaublichen Raum eröffnet, den wir das ganze letzte Jahr über geschaffen haben. Er heißt The Forum“ und ist eine Mischung aus Kunst und Interieur, mit Fokus Genuss und Erleben. 

Wir haben diesen riesigen Skulpturengarten im Freien angelegt, wo Menschen mit den Figuren interagieren können. Im Inneren befindet sich ein Amphitheater, in dem Konzerte, Aufführungen und Aktivitäten stattfinden werden. 

Der ganze Ort ist surreal und wurde erst durch die Zusammenarbeit mit erstaunlichen Menschen real.”

Kunst-Lektüre

Einblicke in sein Schaffen vereint sein Buch Jaime Hayon“ (Verlag gestalten).

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

15. September 2021 Wargarw

Smarter Stammbaum

Caroline Palfy will hoch hinaus. Genau wie der Rohstoff, mit dem sie ganz nachhaltig die ­Baulatte höher legt. Die Baumeisterin konstruiert wahre Wunderwerke aus Holz. Wie das funktioniert, verrät sie im Talk.

Nachhaltigkeit ist das Thema dieser Tage. Eine, die es bereits seit Jahren in der Baubranche umsetzt, ist Caroline Palfy. Die österreichische Baumeisterin hat bereits 2014 mit der Planung des HoHo Wien begonnen – mit 84 Metern das erste Holzhochhaus der Welt. Eine absolute Neuheit, von der in der New York Times und von der BBC berichtet wurde. Der Ingenieurin geht es dabei jedoch nicht um Rekorde, sondern um nachhaltiges Bauen in all seiner Ganzheitlichkeit. Wie das formschön funktioniert, wie die Stadt der Zukunft aussieht und wieso Retro für sie absolut im Trend liegt, erklärt die gelernte Restauratorin im Talk.

weiterlesen

06. März 2023 VR1

Echt jetzt?

Virtual und Augmented Reality sind Trendbegriffe unserer Zeit. Noch stecken diese zukunftsweisenden Technologien in den Kinderschuhen, aber bald werden sie unser aller Leben verändern.

Wie fühlt es sich an, schwerelos im All die ISS zu ­reparieren? Wie kann ich auf ein ausverkauftes Harry-Styles-Konzert gehen oder den Kilimandscharo ohne monatelanges Training ­besteigen? Die Wünsche von Menschen sind mannigfaltig und Virtual Reality wird in naher Zukunft wohl viele davon erfüllen können. Der Boom in diese Richtung wird nicht abreißen, haben sich die größten der großen Tech-Companies doch schon lang dem Traum von virtuellen Welten verschrieben. Allein 43 Milliarden US-Dollar ließ sich Meta-Mastermind Mark Zuckerberg sein Metaverse bisher kosten – jenen Traum von einer universellen virtuellen Welt, den er vor über einem Jahr in einer zweifelhaft überzeugenden Präsentation an seine potenziellen Kundinnen und Kunden verkaufen wollte. 

Auch wenn Zuckerbergs Präsentation nicht in allen Belangen überzeugen konnte, deutete sie Interessierten dennoch eindrucksvoll an, wie ubiquitär diese Technologie sein könnte – und wohl in den nächsten Jahren auch sein wird. Die Idee ist einfach: Der oder die Interessierte setzt sich eine VR-Brille auf die Nase und kann sich damit an jeden nur denkbaren Ort beamen – egal ob fiktiv oder nach realem Vorbild. Schon jetzt kann man sich auf diese Weise in einer Gondel in die venezianischen Kanäle entführen lassen oder aber das Lenkrad eines Formel-1-Boliden umschließen, um sich vom Geschwindigkeitsgefühl übermannen zu lassen.

All das ist allerdings erst der Anfang, denn Apple und Co. denken schon viel weiter.

weiterlesen

24. November 2022 Smart Facts Select

Smart Facts

Modisch durch das All, tiefgründig durch den Ozean – spannende Fakten aus aller Welt.

weiterlesen