teilen via

Hier kommen Design-Liebhaber ins Schwärmen! Signature hat 10 Cities mit Designfaktor für Ihre Bucket-List gecheckt. Diesmal im Fokus: Detroit

General Motors. Ford. Eminem. Der Musikstil Motown. Die ersten Techno-Klänge. Wie am Fließband, das 1914 ebenfalls hier erfunden wurde, produziert die Autostadt am Erie-See Neues. Hart, radikal und kreativ: Das sind bis heute Detroiter Tugenden. Die wirtschaftliche Berg- und Talfahrt, die das Zentrum der amerikanischen Automobilindustrie zuletzt durcheinander gewirbelt hatte, ließ vieles aufkommen – aber keine Langeweile. Ganz im Gegenteil: Detroit am Ende des Tunnels ist heute hip wie selten zuvor. Am Boden liegende Immobilienpreise lockten Künstler aus aller Welt an, deren Downtown-Ateliers und Lofts Detroit nun Avantgarde-Feeling bescheren. Erste und bislang einzige US-amerikanische UNESCO City of Design seit 2015 ist Detroit ebenfalls – auch das spürt man auf Schritt und Tritt. Die knallharte Eisenfaust der Boxerlegende Joe Louis an der Riverfront Höhe Jefferson Avenue – eine metergroße Skulptur des Bildhauers Vito Palmisano — ist dann kein schlechter Wegweiser. Denn die Design-City Detroit ist vor allem ein öffentliches Ereignis.

Hinweise dafür tätowieren einen ganzen Stadtkörper und bringen an der Ausgehzeile The Belt oder am historischen Eastern Market Kunst unter die Leute. Manches ragt trotzdem heraus: etwa der bunte Regenbogen des 38 Meter hohen Illuminates Mural. Die grellbunte Azteken-Deko in der Lobby des Guardian Building, oder Diego Riveras Industry-Wandbild im Detroit Institute of Art sind besser versteckte Design-Juwele. Unübersehbar sind indessen die Bauten des legendären Architekten Albert Kahn – am schönsten der Art Deco Wolkenkratzer The Fisher Building. Im 2. Weltkrieg wurde dessen blattvergoldete Spitze aus Angst vor Bombenschäden mit Asphalt überzogen. Eine Geschichte wie sie wohl nur in Motown passieren kann. 

+ Hoteltipp

Detroit Foundation Hotel
Charmant & Cool: Nicht nur ein stylisches Hotel, sondern auch Bar und wunderbarer Ort um lokale Kunst zu entdecken.
detroitfoundationhotel​.com

visitdetroit​.com

Gewinnspiel
naturel-hotels-resort-wellness

Naturel Hotels & Resorts

Gewinnen Sie einen Urlaub in Kärnten am herrlich türkisblauen Faaker See.
Angebot
hotel-das-eisenberg-blick-vom-pool-auf-das-hotel

Hotel das Eisenberg: Ihr Resort am Dreiländereck

Kennenlern-Paket im 4‑Sterne Hotel das Eisenberg ‑20% Ermäßigung!
Angebot
Schlafgut1

Hotel Schlafgut

Erhalten Sie 15% Ermässigung im Hotel Schlafgut in der Steiermark!

11. Dezember 2023 Savoy Signature The Reserve 03

Reise Trends 2024: Savoy Palace

Ewiger Frühling: Neues Hotel-Highlight auf Madeira.

Ab Januar 2024 ist Madeira um ein Hoteljuwel reicher. Das Boutiquehotel The Reserve wird in das Schwesterhotel Savoy Palace integriert und eröffnet mit 40 Zimmern und Suiten, einem Guest Experience Personal Assistant, dem ruhigen Laurea Spa und einem japanischen Restaurant.
savoysignature​.com

weiterlesen

30. März 2022 X Bikini Hotel3

Magisches Mallorca

Entfliehen Sie dem Herbst und entdecken Sie zauberhafte Besonderheiten mit einzigartigem Urlaubsflair. Abseits vom Trubel, nicht minder spektakulär.


Mallorca strotzt vor Vielfalt. Die Hauptstadt Palma ist für ihre Kathedrale und die kleinen Gässchen mit leckeren Tapasbars bekannt. Abseits der Touristenzentren findet man atemberaubend schöne Landschaften, einsame Meeresbuchten und verzauberte Orte. 

weiterlesen

08. Juni 2023 Gainsboourg

Maison Gainsbourg, Paris

Das Wohnhaus von Serge Gainsbourg ist nun ein Museum.

Für viele Franzosen ist er wie Elvis, Bob Dylan und Mick Jagger in einem, und das überlebensgroße Pop-Graffiti der Rue de Verneuil 5, das Serge Gainsbourg und seine Geliebte Jane Birkin zeigt, gilt als Pilgerstätte ersten Ranges. Zur Erinnerung: Die 1960er-Jahre in Paris waren nicht nur die Ära der Intellektuellen und Existenzialisten, sondern auch jene von Brigitte Bardot und Songs wie Je t’aime“. Letzteren schrieb der Womanizer Serge Gainsbourg, ein vor dreißig Jahren verstorbener Sohn russisch-jüdischer Einwanderer, der weder Tabus noch Berührungsängste mit zuckersüßem Pop kannte.

weiterlesen