teilen via

Das Opernfestival in Glyndebourne lockt jeden Sommer Klassikfans in die malerische Landschaft der englischen Grafschaft Sussex. Neben den hochkarätigen Produktionen – wie z.B. dieses Jahr Mozart’s Don Giovanni mit Andrey Zhilikhovsky in der Titelrolle – gibt es in den Pausen ein köstliches Picknick am manikürten Rasen. Very british!

19. Mai – 27. August 2023

glyndebourne​.com

Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

03.Februar.2021 New belle sass Zenk

Erfolgsfaktor Improvisation

Innovationsforscher Dr. Lukas Zenk weiß, wie wichtig Improvisation für erfolgreiches Handeln ist – privat wie beruflich. Anbei finden Sie konkrete Übungen für Ihren Alltag.

Yes, And” ist eines der Grundprinzipien in der Improvisation. Yes: die Situation in der wir uns befinden akzeptieren. And: Darauf aufbauend gilt es neue Ideen zu entwickeln und die Welt zu gestalten

weiter lesen

03.Februar.2023 Header

Künstliche Intelligenz

Kakerlaken, Kühlschrank und Co.: Diese 5 KI-Trends bestimmen bereits jetzt unsere Zukunft.

#1 Roboter mit Gefühlen

Pepper zeigt Verständnis und winkt herzig zurück. Emo soll sogar über mehr als tausend Gefühle verfügen. Aibo lässt Wut ebenso wie Überraschung sichtbar werden: Es gibt bereits Roboter, die auf Emotionen ihres Gegenübers reagieren und selbst Gefühle haben – so behaupten es zumindest deren Hersteller. Jedenfalls sind sie nicht mehr nur Befehlsempfänger, die auf Bits und Bytes reagieren, sondern sie zeigen Emotionen. Ob diese auch empfunden werden, ist eine andere Frage. Ob nun Pepper menschliches Verhalten nachahmt, möglicherweise Emotionen anderer über Gesichtserkennung, stimmliche Hinweise und Körperbewegungen wahrnimmt oder ob Emo mit Sensoren seine Umwelt rezipiert und Personen, die ihm schon einmal begegnet sind, wiedererkennt. Moxie zeigt Kindern glaubwürdige Gesichtsausdrücke, Kismet und Zeno sind darauf programmiert, sich zu freuen, wenn jemand Bekannter den Raum betritt. Komplexe Sensorsysteme helfen Robotern von heute, auf Berührungen oder Gesten zu reagieren. Und auch wenn wir noch weit davon entfernt sind, dass sie wirklich ein nuanciertes Verständnis menschlicher Emotionen haben, kann man sich vorstellen, was in Zukunft möglich sein könnte.

weiter lesen

19.Juni.2023 Tabby 07

Kunstraum

Streetart-Künstler Tabby lud zu seiner ersten Solo-Ausstellung in Wien ein.

Er hinterlässt seine Spuren an Gebäuden und Straßen und wird dabei oft als Wiener Banksy“ bezeichnet. Tabby hat sich längst international einen Namen gemacht. Mehr als 200 Werke des Wiener Streetart-Künstler sind mittlerweile auf der ganzen Welt verstreut. Nun lud er zum ersten Mal zu einer großen Einzelausstellung in einer ehemaligen Fabrik im 14. Wiener Gemeindebezirk ein. Seit dem ersten Tabby-Werk sind zehn Jahre vergangen. Ich dachte mir daher, dass es Zeit wird einmal herzuzeigen was ich in der vergangenen Zeit gemacht habe. Ich freue mich, dass es in meiner Heimatstadt ist.“ erklärte der Künstler bei der Eröffnung. Über 120 Originalbilder konnten vergangenes Wochenende erstmals an einem Ort besichtigt und erworben werden. Auch die Entstehungsgeschichte seiner Kunstwerke wurde mit Fotos, die unter anderem die aufwendige Arbeit mit den Sprühschablonen zeigen, und einer Video-Montage thematisiert. Ein besonderes Highlight war zudem der Art Shredder in dem 300 Originalwerke von den Gästen vernichtet werden konnten. 

Einen 3D-Rundgang durch die Ausstellung soll es in Kürze auf Tabbys Website geben.

Der Online Verkauf der ausgestellten Werke startete am Montag. 

weiter lesen