teilen via

Samsung setzt mit The Wall for Virtual Production“ neue Hightech-Trends.

Filmemacher, Produzenten, Film- und Fernsehstudios – sie alle haben auf diese ­Premiere gewartet. Mit The Wall for Virtual Production“ hat Samsung Ende 2023 neue Standards im Bereich LED Displays für Studioaufnahmen gesetzt. Mit zwei neuen Modellen werden ab sofort hochwertige Bildproduktionen ermöglicht – und das in nie dagewesener Perfektion. The Wall für Videoproduk­tion erfüllt sämtliche Anforderungen, die in der Bildproduktion benötigt werden. Der neue Videocontroller bietet einen 12G-SDI-Videoanschluss, damit werden SDI-Bildsignale direkt im Prozessor verarbeitet. Außerdem ist es möglich, 3D-Lookup-Tabellen im Videoprozes­sor zu speichern und abzurufen. So lassen sich vorkalibrierte Farbprofile blitzschnell abrufen. Damit wird kein externer Videoprozessor benötigt.

Studio Style

Geboten wird alles, was das Herz von Filmemachern und Produzenten höher-schlagen lässt, wie Oliver Harmannstein, Head of Display & Storage bei Samsung Österreich, erklärt: Ein LED-Display wie The Wall bietet viele Vorteile. Wichtig ist, dass das LED-Display genügend Helligkeit, Farbraum und Kontrast für die Aufnahme zur Verfügung stellt. Eine hohe Bildwiederholfrequenz, perfekte Farbwiedergabe und die Möglichkeit, das Bild des LED-Displays mit dem vorhandenen Studio-Equipment zu synchronisieren, geben hier zusätzliche Unterstützung bei der Aufnahme.“ Umso realistischer die Bildwiedergabe eines LED-Displays ist, umso mehr kann dieses im Studioeinsatz verwendet werden. So lassen sich zum Beispiel jederzeit unterschiedliche Helligkeitsverhältnisse darstellen und wiederholen, ohne dass man an eine Uhrzeit gebunden ist. 

Color Perfection

The Wall für Videproduktion bietet eine außergewöhnliche Bildwiedergabe im Studiobereich. Selbstverständlich wird jede Wall bereits in der Fabrik genauestens überprüft und farbkalibriert. Um das Display auf die Studioumgebung abzustimmen, kann mittels externen Equipments eine sogenannte 3D-Kalibrierung stattfinden. Hier stehen dem Coloristen sämtliche Optionen offen: Ob Überprüfung oder genaue Kalibrierung für das Studio, alles ist möglich. Nach der Kalibrierung bekommt man eine sogenannte 3D LUT (Lookup Table). Dieses Format ist genormt und kann nun in den Videocontroller der Wall eingespielt und abgerufen werden. 

Dream Display

Die Stärke in Sachen LED-Displays ist dabei nichts Neues im Samsung-Universum. Samsung Electronics hat bereits im professionellen (Onyx) und im Heimkinobereich (The Wall for luxury living) seine Stärken bei LED-Displays bewiesen. Der nächste Schritt wurde nun mit der Wall für Videoproduktion gesetzt. Damit schließt sich der Kreis mit LED-Displays für hochwertige Bildwiedergabe im Bewegtbildbereich. Gleichzeitig werden damit neue Trends gesetzt. Ein LED-Display kann gerade im Serienbereich helfen, Kosten zu vermindern. Zum Beispiel muss ein Filmteam mit Equipment und Schauspielern nicht mehr zum Standort einer Szene anreisen, sondern der Standort kommt mittels LED-Display zum Filmteam ins Studio. Komplizierte Szenen mit besonderen Anforderungen an die Lichtverhältnisse lassen sich im Studio blitzschnell einstellen. Kurz gesagt: The Wall for Virtual Production bietet mit weniger Aufwand ein besseres Ergebnis. Besser lässt sich die Zukunft der Film- und Videoproduktion nicht gestalten.

Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

25. März 2024 Biennale 2 1

Best of 60 Jahre Biennale

Erregungsgenerator und Durchlauferhitzer: Wie die Biennale von Venedig, die älteste und wichtigste Kunstausstellung der Welt, sich immer wieder von Neuem erfindet.

Es war im Jahr 2001, als Papst Johannes Paul II. auf der Biennale von Venedig die ­Gemüter erregte – oder besser gesagt eine ­lebensgroße, täuschend echt modellierte Skulptur des damals amtierenden Papstes. Johannes Paul II. krümmte sich am Boden, niedergeschmettert von ­einem Meteoriten. In der Decke über ihm gähnte ein Loch, Glasscherben lagen um ihn verstreut. Kein Werk der 49. Internationalen Kunstausausstellung wurde annähernd so oft abgebildet wie das Kunstwerk des Italieners Maurizio Cattelan, kein ande­res erregte die Gemüter auf ähnliche Weise. Ohne dieses hyperrealistische Werk in einer ehemaligen Lagerhalle des Arsenale, des alten Kriegshafens von Venedig, hätte die alle zwei Jahre stattfindende Kunstausstellung wohl kaum 350.000 Besucher angezogen. Gute zehn Jahre vorher waren es nicht einmal ein Viertel so viele. 

weiterlesen

15. Jänner 2021 Robert Seethaler UZI9622 klein c Urban Zintel

Klang der Stille

Autor Robert Seethaler erobert Leser und Kritiker. Sein Kulturausblick.

Wenn Robert Seethaler arbeitet, dann an seinem Schreibtisch. Alles andere lenkt nur ab“, erklärt der österreichische Autor pragmatisch und gibt damit schon einen ersten Einblick in seinen Kosmos voller Worte, wunderbarer Sätze und tiefgreifender Ideen. Diese verpackt Seethaler in Romane, die nicht nur die Bestsellerlisten, sondern auch die Herzen der Kritiker erobern. Mit seinem Roman Der Trafikant“ machte er 2012 erstmals im deutschen Sprachraum auf sich aufmerksam. Mittlerweile wurde die Geschichte des Franz Huchel sogar erfolgreich verfilmt. Seethaler, der in Wien und Berlin lebt, bleibt aber stets dem geschriebenen Wort treu. 

weiterlesen

25. April 2024 Cannes Artikel Bilder

Die Traversos: Cannes-Fotografen seit Lumière

Die internationalen Filmfestspiele in Cannes gehen in die nächste Runde und kein Star ist sicher vor den Linsen der Cannes-Fotografen Traverso – und das seit Lumière.

Die 75. Ausgabe der Filmfestspiele von Cannes findet vom 14. bis zum 25. Mai 2024 an der Côte d’Azur statt und niemand ist den Stars vor Ort so nah wie Gilles Traverso. Zahlreiche Prominente Persönlichkeiten versammeln sich auf dem roten Teppich und füllen die Straßen mit Cabrios, Konvois oder in der Vergangenheit noch Kutschen. Das Event zieht heute wie damals eine riesige mediale Aufmerksamkeit auf sich. Seit drei Generationen haben die Traversos die Feierlichkeiten fotografisch dokumentiert und dabei Aufnahmen geschaffen, die in die Geschichte eingegangen sind.

weiterlesen