teilen via

Wie würde Feldherr Prinz Eugen im 21. Jahrhundert speisen? Calamari oder Waller, Schweinsbratl und Tafelspitz? Im Eugen 21, dem Restaurant des Hotel Andaz wird diese Frage beantwortet. Von der Aurora Rooftop-Bar blickt man in Vergangenheit und Zukunft – zugleich.


An der Arsenalstraße, wie die Verlängerung der Prinz Eugen-Straße über den Gürtel heißt, liegt das Hotel Andaz mit seinem Restaurant Eugen 21. Hier, in der Gegend des neuen Hauptbahnhofs im aufstrebenden Sonnwendviertel sind in den vergangenen Jahren imposante Hotels, Büro- und Wohngebäude in beachtliche Höhen geschossen. Zeitgleich setzt auch die kulinarische Infrastruktur zu Höhenflügen an.

Dinner mit Aussicht

Ins Restaurant gelangt man ebenerdig durch den Hotel-Eingang. Dunkles Interieur, von goldenen Lampen hübsch in Szene gesetzt, prägt das imperial gehaltene Innere – ein stilsicherer Platz für ein charmantes Dinner. Einen Kontrast bietet der in Weiß gehaltene Gastgarten. Umgeben von futuristischen Hochhäusern fühlt sich das Setup auch von hier unten wie ein Sience-Fiction-Movie an. Zur Fiktion später, jetzt zu Speis und Trank. 

Imperiale Pracht und Sience-Fiction-Setup prägen das Eugen 21.

Zum Auftakt grüßt die Küche mit erfreulich dichter Consommé vom Rind. Die knusprigen Kalamari danach, kreativ kombiniert mit schwarzen Ribiseln, Chili und Radicchio sind eine geschmacksintensive Kreation. Das Bratl Carpaccio, ein fein aufgeschnittener Schweinsbraten mit Karfiol, Erdnüssen und Belper-Knolle (Schweizer Rohmilchkäsesorte, die über diverse Speisen gerieben wird) eine aromatische, fein abgestimmte Vorspeise. Signature-Dish ist der Schweinsbraten, mit würzigem Pfefferoni-Kraut, Semmeltarte und fruchtigem Marillenjus ins 21. Jahrhundert gehievt. Weitere Hauptspeisen: Vegetarisches wie Gerösteter Brokkoli oder Trüffelspätzle, Klassisches wie Tafelspitz (gebraten, nicht gekocht), ein amtlich“ souffliertes Wiener“, Bistecca Fiorentina sowie Steak und einiges mehr. In Sachen Geflügel tischt Küchenchef Richard Leitner platinierte, knusprig gebratene Brust vom französischen Schwarzfederhuhn von einem Wiener Bio-Betrieb auf. Als Sauce wurde auf Empfehlung des durchwegs aufmerksamen wie kundigen Service Cafe de Paris-Jus gewählt. Apfel Tarte Tartin, Gebackenes Schoko Mousse oder eine Käseauswahl runden das Menü ab. 

Spezialität: Schweinsbratl mit Pfefferoni-Kraut, Semmeltarte und Marillenjus

Was Prinz Eugen zu trinken pflegte, ist nicht überliefert. Die erfrischend-eleganten, ausschließlich aus Cru- und Grand-Cru-Lagen assemblierten Champagner von Gosset, hätte der erfolgreiche Feldherr, Diplomat und Mäzen wohl nicht verschmäht.

Stock 16: Aurora Rooftop Bar

Nach dem Dinner sollten Sie den eleganten, schwarzen Aufzug in den 16. Stock nehmen. In der teils verglasten, teils offenen Aurora Rooftop Bar auf dem Dach des Andaz lockt nämlich nicht nur ein beeindruckender Rundumblick auf Bekanntes wie Belvedere, Prater sowie die Hausberge Wiens. Bei dem einen oder anderen Drink wähnt man sich hier inmitten der futuristischen Architektur des Sonnwendviertels wie in einem Sience-Fiction-Setup.

2 for 1 Gourmet-Tipp: 2‑Gang-Menü für zwei Personen zum Preis von einer

Genießen Sie bis 30. 11. 2021 (Mi bis Sa von 18.00 bis 21.00 Uhr) ein 2‑gängiges Menü inkl. 1 Glas Sekt als Aperitif (nicht durch andere Getränke ersetzbar) für zwei Personen zum halben Preis (exkl. Getränke und Gedeck). Mehr Informationen finden Sie hier!

Bestellen Sie jetzt das 2 for 1 Gourmet Gutscheinbuch 2021, um dieses und viele andere Angebote zu genießen!

Eugen21 Restaurant
Arsenalstraße, Favoriten 10
1100 Wien
+43/1/20577444466
eugen21@​andaz.​com
www​.restaurant​-eugen21​.at

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
2 for 1 Gourmet
L Osteria Grinzing

L’OSTERIA Wien Grinzing

Die fünfte L’OSTERIA im Norden Wiens, zwischen Döbling und Nussdorf verwöhnt mit der besten besten…
2 for 1 Gourmet
Westside

Westside

Das Westside ist ein zeitgenössisches Restaurant mit hohem Genusswert direkt neben dem Westbahnhof.

31. März 2022 Sans Souci 03

Rückzugsort inmitten von Wien

Kunst, Kultur und Genuss geben im und um das Sans Souci den Ton an.

Kunst und Kultur dominieren nicht nur das Innenleben des Hotels, sondern auch die unmittelbare Umgebung: Das Sans Souci Wien liegt im Zentrum von Museen, Theatern, sowie zahlreichen Boutiquen Wiener Designer. Durch die 63 individuell gestalteten Zimmer und Suiten zieht sich eine Atmosphäre von unaufdringlichem Luxus. Diesen charakteristischen Sans Souci-Charme spürt man auch im Hauben Restaurant Veranda“, in der Champagnerbar Le Bar“, der Outdoor Bar Laurent Perrier Lounge“ sowie dem großzügig angelegten Spa Bereich. Nach einem aufregenden Tag in Wien bietet der Sans Souci Spa Erholung pur. Ziehen Sie Ihre Längen im längsten Hotelpool Wiens und entspannen Sie danach in der Saunalandschaft.

weiter lesen

17. März 2021 Das Tschofen by Hanno Mackowitz DSC6096 DRI

Endlich wieder geöffnet! Das Tschofen in Bludenz.

Ganz Österreich blickt dieser Tage sehnsüchtig nach Vorarlberg, wo Gastronomie und Kultur öffnen. Wir stellen Ihnen das Restaurant das TSCHOFEN“ und seine Gastgeberin Angelika Abel-Hofmann vor.

Das Bergpanorama eindrucksvoll, die historische Altstadt gepflegt, die Menschen weltoffen. Keine Frage, die zwischen fünf Tälern eingebettete Stadt Bludenz hat winters wie sommers einiges zu bieten. Als kulinarischer Höhepunkt gilt das jährliche Street Food Festival. Einen weiteren Lichtblick bietet das an einem historischen Platz in der Altstadt gelegene Boutique-Hotel Tschofen. Neu übernommen und umgebaut wurde das Tschofen“, das neben Hotel auch ein Restaurant und ein Café beherbergt, von den Geschwistern Preite. Als Gastgeberin fungiert Angelika Abel-Hofmann.

weiter lesen

15. Februar 2021 DSC 3790 Redigera

Minimalistisch satt

Nordische Küche auf Welt-Niveau! Besuch beim schwedischen Sternekoch Björn Frantzén.

Gut, mit Restaurantbesuchen ist es momentan ein wenig unsicher. Hat das gewählte Lokal gerade geöffnet, oder nicht? Eine Vorsorge in Sachen Genuss bleibt jedoch: Frühzeitiges Reservieren! Dazu kann auch der schwedische Sternekoch Björn Frantzén nur raten: Sein im beschauli­chen Stockholm beheimatetes Restaurant Frantzén“ gilt ob seiner avancierten (Regional-)Küche seit Jahren als eines der weltbesten. Frittierte Fischschuppe mit gedünstetem Gemüse aus dem selbstverständ­lich hauseigenen Garten, dazu der Catch of the Day“ aus dem nahen Meer, in Holundersauce marinierte Schweinszunge oder auch die längst legendäre Kombina­tion von Jakobsmuschel und Trüffel ließen Gourmets bereits in normalen“ Zeiten nach Stock­holm strömen. 

weiter lesen