teilen via

Architekten gestalten mit mutigen Visionen und ökologischer Verantwortung die Zukunft von Stadt und Land. Eine Design-Tour durch Südtirol.

Nachhaltiges Bauen

In Südtirol ist es der Wald, der die Architekten prägt und inspiriert. Die Natur, das Holz, die Weite der Wipfel: All das nimmt Einfluss auf die neuen Bauten des Landes. In den letzten Jahren entstanden in Südtirol gestalterisch ambitionierte Gebäude, im öffentlichen Raum genauso wie Hotels und Restaurants, die neben den Gästen vor allem die Natur und die Umwelt in den Mittelpunkt stellen. Eine Vorreiterrolle hat das Projekt Klima-Haus“. Nachhaltiges Bauen ist zum gesetzlich festgelegten Standard geworden. Insbesondere im Tourismus kam es zu einem neuen Trend. Südtirols Hoteliers denken in Sachen Umweltschutz visionär.

Architektur mit Seele

Als Vorreiter in Südtirols Architekturlandschaft gilt Matteo Thun. Der gebürtige Bozner ist für seinen nachhaltigen Ansatz bekannt, der dem Prinzip der drei Nullen folgt: null Müll, null CO2-Ausstoß, null Kilometer. Er baute das erste klimaneutrale Hotel in Südtirol: Das Vigilius Mountain Resort“ stellte 2003 den Beginn einer neuen Architekturära. Der Holzbau fügt sich in die Alpenlandschaft wie ein Baumstamm, der auf einer Almwiese ruht. Einer seiner Leitsätze lautet: Architektur bedeutet, die Seele eines Ortes zu zeichnen”. Für ihn waren Ökologie und Nachhaltigkeit immer Bestandteil von Architektur und Gestaltung. Die Natur als Ausgangspunkt nutzten auch die Architektin Heike Pohl und der Architekt Andreas Zanier im Hotel Saltus“. Das 2019 eröffnete Haus war Südtirols erstes Eco Hotel. Sie arbeiteten mit heimischen Baumaterialien wie Lärchenholz, Bienenwachs und rotem Porphyr und kreierten mehrere Plattformen im Innen- und Außenbereich auf verschiedenen Höhen, von denen Gäste unterschiedliche Blickwinkel auf die Natur gewinnen. Und natürlich das einzigartige Design dieses Hauses genießen. Holz, aber auch Höhe sind die Design-Faktoren im Lefay Resort & SPA Dolomiti“. Umgeben von Gipfeln der Dolomiten und den Wäldern Südtirols wurde die Natur zur Inspiration für dieses außergewöhnliche Resort. Architekt Hugo Demetz nutzte Stein und lokales Holz für seinen nachhaltigen Entwurf. Sein Ziel war es, dass sich das Haus organisch und klimaneutral in den Alpenraum einfügt. Und dabei trotzdem ein eigenständiges Highlight bildet.

Neues Leben

Dass grüne Architektur auch mit dem Erhalt historischer Gebäude verwoben ist, beweist das fink“ in Bozen. In einem über 600 Jahre alte Laubenhaus eröffnet erst im Juli 2023 das Neun-Suiten-Hotel. Unter der Regie der ASAGGIO Architekten aus Brixen wurde der ursprüngliche Charakter des Hauses erhalten. Fresken, Erker, Holztüren, Rundbögen: Viele Elemente des historischen Gebäudes wurden liebevoll restauriert. Beim Umbau und der Neuausstattung kamen ausschließlich nachhaltige und ökologisch produzierte Rohstoffe zum Einsatz. 

Der Maßstab im Terra The Magic Place“ erklimmt neue Höhen. In allen Dimensionen: Auf 1.622 Meter Höhe befindet sich im Südtiroler Sarntal das höchstgelegene Zwei-Sterne-Lokal Italiens. Neben Fine-Dining in atemberaubender Kulisse steht auch das Hotel mit zehn Zimmer und Suiten im Fokus. Das Haus, das zur Hotelkooperation Relais & Châteaux gehört, punktet mit einer modernistische Interpretation der Tiroler Chalet-Architektur. Baumstämme, naturbelassene Hölzer und helle Farben fügen sich in die Landschaft ein.

Schlummern in Südtirol

Villa Eden: Das Retreat ist Teil der Leading Hotels oft he World und begeistert mit 29 Suiten nur für Erwachsene. Direkt in einem Park in Meran. Die Philosophie basiert auf einer fast 40-jährigen Erfahrung im Bereich medizinischer Retreats, Gäste erhalten Wellness- und Schönheitsanwendungen im Longevity Medical & SPA Centre. villa​-eden​.com

Excelsior Dolomites Life Resort: Hier wird nicht nur der Gast, sondern auch die Natur hochgeschätzt. Und das mit Stil, Design und Nachhaltigkeit. Ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeits-Zertifitkat des Global Sustainable Tourism Councils. myexcelsior​.com

Hotel Quelle Nature Spa: Im Gsieser Tal bietet das Hotel der Belvita Gruppe einen Wellnessurlaub aus dem Bilderbuch. Der Wellness- und Spa-Bereich umfasst acht Indoor- und Outdoor-Pools, zwölf Themensaunen, sieben Relax- und Ruhezonen und einen 5.000 Quadratmeter großen Wellnessgarten. hotel​-quelle​.com

Hotel Pfösl: Gäste übernachten in einzigartiger Panoramalage inmitten von Wiesen und Wäldern. Zur Verfügung stehen 62 Naturzimmer, Panorama Design Suiten und Chalets am Waldrand. Entspannung verspricht das 2.000 Quadratmeter große Naturaspa. pfoesl​.it

Gewinnspiel
Almliesl 1

Almliesl

3 Nächte in einer komfortablen Almhütte für bis zu 8 Personen gewinnen!
Gewinnspiel
Marinca 1 pg

Traumurlaub auf Korsika gewinnen

Signature verlost 2 x 3 Übernachtungen im Fünf-Sterne-Hotel & Spa Marinca auf Korsika!
Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!

21. September 2020 Getty Images 506731225 Bluehend schnorcheln

Blühend schnorcheln

Wo es sich am schönsten unter Wasser gärtnern lässt.

Der Traum jedes Gärtners: ein Beet ohne Unkraut. Das gibt es in der Korallengärtne­rei des Raffles Seychelles. In Kooperation mit einer Marineschutzorganisation hat das Luxusresort dieses Artenschutzprojekt ins Leben gerufen. Auf einem Schnorchelpfad können die Gäste die Arbeit begutachten. Und ganz nebenbei die bunte Farbenpracht des Korallenriffs bewundern. Dort wächst und blüht es ganz ohne den mühsa­men Einsatz von Spaten und Hacke. Schmetterlinge gibt es in dem Unterwassergarten natürlich keine, stattdessen jede Menge Schmetterlingsfische und andere bunte Meeresbewohner.
raffles​-hotels​.de

weiter lesen

15. April 2024 Venice Simplon Orient Express Veuve Clicquot 03

Train Travel

Im Travel-Jahr 2024 läuft alles auf Schiene! Wer was auf sich hält, steigt ein – spektakuläre Zugrouten im Check.

Echte Reise-Perlen auf Schiene bringen — so kann man die Champagner-Reise beschreiben, die kommenden Juli auch zwei große Brands zusammenführt. Die Rede ist vom weltberühmten Prickelnden Venice Simplon-Orient-Express und vom kaum der weniger schillernden Champagnerimperium Veuve Clicquot, dem Ausgang der Veuve Clicquot East West Solar Voyage”. Letztere starteten bereits 1777 in Wien: da wurde in der Donaumetrople der erste Veuve Clicquot Champagner dekantiert. Seither ist viel passiert, auch beim neuentdeckten Trend der Bahnreisen. Der Venice Simplon-Orient-Express folgt dabei seinen ganz eigenen Lifestyle-Fahrplan. Reiches historisches Erbe, gepaart mit höchstem Genuss. All das wird auch im Rahmen der drei neuen Solaire-Reisen perfektioniert, die auf drei Kontinenten veranstaltet werden, und im Walzeruniversum Wien. Hier startet die Europa-Champagnerreise Richtung Reims, mit imperialem Auftakt und einem Gala-Dinner, wobei weitere Details bis zuletzt geheim gehalten werden — durchaus passend zum feinen Kitzel von superbem Champagnergenuss. Das kulinarische Feuerwerk, das der mit Michelin-Sternen dekorierte Chef Jean Imbart am nachfolgenden Tag im Speisewagon der legendären Garnituren zelebriert, begleitet Kellermeister Didier Mariotti, der die feinsten Cuveés des Hauses präsentiert — nach dem Genuss exklusiver Solitaire” Aperitifs. Glaskunst des legendären Jugendstilkünstlers René Lalique plus Champagnerglas — auch dieses Pairing begleitet den Weg nach Reims. Am dritten Tag der Reise ist der Nabel der Champagnerwelt erreicht. Dann lernen die Gäste dieser exklusiven Bahnreise Weinriede und Gemüsefelder von Verzy kennen, verkosten am legendären Terrain der Maison La Grande Dame, die erlesene Assemblage aus den historischen Grand Crus von Veuve Clicquot. UNESCO-Welterbe-Kulisse bietet schließlich den geeigneten Rahmen des finalen Diners: Gleich zwei Michelin-Sterneköche — Jean Imbert zaubert gemeinsam mit Mory Sacko — lassen ihre Kreationen inmitten der gallo-romanischen Kellergewölbe auffahren, der dreißig Meter tief gelegenen Crayéres.

Reisetermin: 4. Juli bis 6. Juli 2024

Zu buchen über:
info@​windrose.​at
Tel 00431 7262743

www​.belmond​.com
veuveclicquot​.com

weiter lesen

12. Februar 2024 Waldorf Astoria Seychelles 02

Neueröffnung: Waldorf Astoria Seychelles Platte Island

Mit dem Waldorf Astoria Seychelles Platte Island eröffnet 2024 ein neues Luxusparadies auf den Seychellen.

Im Frühjahr 2024 öffnet das exklusive Waldorf Astoria Seychelles Platte Island seine Türen und lädt seine Gäste in ein abgelegenes Paradies für Naturliebhaber und unvergleichliche Gastfreundschaft ein. Das Resort, etwa 130 Kilometer südlich von Mahé gelegen, setzt neue Maßstäbe in Luxus und Nachhaltigkeit im Indischen Ozean. Insgesamt 50 Villen stehen den Gästen zur Verfügung – jede mit einem eigenen Pool sowie persönlichem Concierge für ein hohes Maß an Komfort und Privatsphäre. Mit sechs Restaurants und Bars bietet das Resort zudem eine Vielfalt kulinarischer Erlebnisse, die die lokale Flora und Fauna feiern. Das Waldorf Spa, mit sechs Behandlungsräumen, einem Schönheitssalon, einem Hammam und einer Spa-Suite, verspricht ganzheitliches Wohlbefinden in harmonischer Umgebung. Da die Seychellen selbst Vorreiter in Sachen Naturschutz sind, hat sich auch das Resort dem Erhalt der Insel und ihrer Umgebung verschrieben. Durch Solarfelder wird erneuerbare Energie erzeugt, der Obst- und Gemüseverbrauch wird durch den Inselgarten gedeckt, und die 50 Villen wurden mit Blick auf den Schutz der Tierwelt gestaltet. Denn eine einmalige Artenvielfalt – von Hawksbill-Schildkröten, über Adler- und Mantarochen hinzu Walhaien ­– nennt Platte ihr zu Hause. 

hilton​.com

weiter lesen