teilen via

Seit 70 Jahren glänzt Juwelier Winkler in Landeck mit Leidenschaft für das Handwerk.

Wolkenverhangene Berge ringsum und geschäftiges Treiben in der Innenstadt von Landeck. Einkäufe werden erledigt oder der erste Kaffee des Tages in einem Gastgarten getrunken. Auch bei ­Juwelier Winkler im Stammhaus in der Maisengasse haben die Mitarbeitenden alle Hände voll zu tun. Sei es die Reparatur einer Armbanduhr oder die Beratung bezüglich eines Schmuckstücks, das von den hauseigenen Goldschmieden umgearbeitet werden soll. Seit nunmehr 70 Jahren steht der Name Winkler für Qualität und Expertise im Bereich Uhrmacher- und Goldschmiedekunst. Den Anfang machte 1953 Anton Winkler, der am Marktplatz in Landeck als Einmannbetrieb seine Werkstatt ­eröffnete. Daraus wurde bald ein florierendes Geschäft, das schließlich 1960 an den heutigen Standort in der Maisengasse verlegt wurde. Martin Winkler absolvierte eine Ausbildung zum Uhrmacher und Goldschmied und brachte nach seinem Abschluss Ende der 1980er-Jahre diese Komponente ins elterliche Geschäft und die ­Werkstatt ein. Gemeinsam mit seiner Frau Bet­tina, die als Prokuristin die Geschicke von Juwelier Winkler hinter den Kulissen lenkt, baute er das Geschäft mit Leidenschaft für Service weiter aus. Die Freude ­daran, immer neues Wissen in den Betrieb einzubringen, scheint auf jeden Fall in der Familie zu liegen. ­Gabriel Winkler ist nun in dritter Generation bei Juwelier Winkler tätig und hat nach seinem BWL-Studium die renommierte Ausbildung Graduate Diamond am GIA absolviert. Die vier Cs“, auf die es bei einem Diamanten ankommt – Cut, Clarity, Colour und Carat –, hat man bei Juwelier Winkler stets hochprofessionell im Blick und kann so auch Sammler bestens beraten. 

LONGINES
Die Longines DolceVita X YVY überzeugt mit einem raffinierten Doppellederband.

RADO
Rado gewährt mit der Captain Cook High-Tech Ceramic Skeleton faszinierende Einblicke in das Automatikwerk. 

TISSOT
Eleganz und Disco-Vibes – die Tissot PRX Powermatic 80 35 mm zelebriert den Stil der 1970er.

Besondere Werte

Dass Qualität und Wertbeständigkeit für Kundinnen und Kunden heute so wichtig sind wie noch nie, merken Martin, Bettina und Gabriel Winkler tag-täglich. Diamanten, die man als generationenübergreifende Wertanlage plant, oder junge Menschen, die lieber ein wenig sparen und sich eine qualitätsvolle Uhr mit Mechanik leisten, sprechen eine klare Sprache. Auch der Trend zu Vintage-Modellen, den traditionelle Uhrenmarken wie Longines, Rado und Tissot aufgreifen, fügt sich in dieses Bild perfekt ein. Als Juwelier mit kleiner Werkstatt im Geschäft und zertifizierter Werkstatt im Hintergrund kann man den Kundinnen und Kunden garantieren, dass es für ihr Lieblingsmodell auch in 20 Jahren noch die passenden Teile für eine Reparatur geben wird. Die Vorliebe für Uhren im Vintage-Look erklärt sich Martin Winkler auch mit einer emotionalen Komponente: Wenn eine Uhr dem ersten Zeitmesser, den man von seinen Eltern geschenkt bekommen hat, ähnelt, sieht man ihn mit ganz anderen Augen. 

Goldschmiedekunst

Ein wichtiges Steckenpferd von Juwelier Winkler ist der Goldschmiedebereich. Hier hat man sich als ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb einen Namen gemacht und beschäftigt derzeit drei ausgelernte Goldschmiede in der Werkstatt, die besondere Schmuckstücke – zum Beispiel das Thial-Gipfelkreuz anlässlich der 100-jährigen Stadterhebung von Landeck – schaffen. Aber auch Umarbeitungen von Erbstücken oder Unikate nach individuellen Wünschen, die sich die Kundschaft dank einem 3D-Programm noch bevor das Schmuckstück fertig ist, ansehen kann, werden gern übernommen. Bei Juwelier Winkler ist demnächst wieder ein Ausbildungsplatz zum Goldschmied für Interessierte aus der Umgebung frei. Eines ist sicher: Wer hier lernt, bekommt nicht nur Fachkompetenz, sondern auch sehr viel Leidenschaft für die Handwerkskunst mit auf den Weg. 

Trauring-Talk

Welche Materialien und Stile sind bei Verlobungsringen gefragt?
Der Weißgoldring mit Solitär in Krappenfassung ist der Evergreen. Wir haben in unserer eigenen Kollektion den Ring New York“ gestaltet, bei dem man die Steingröße und Materialfarben von Gold bis Platin wählen kann. 

Wann sollten Brautpaare beginnen, sich nach Trauringen umzusehen?
Mindestens einen Monat vor dem Termin wäre optimal. Wir haben aber auch schon Trauringe für ein Paar verkauft, das zwei Stunden später geheiratet hat. 

Welche Materialien sind bei Trauringen gefragt?
Gelbgold hat dazugewonnen, aber grundsätzlich sind es alle Goldvarianten und Platin. Wir bieten aber auch außergewöhnliche Materialien wie Tantal, bei dem im Unterschied zu anderen dunklen Materialien wie Karbon oder Zirkonium die Größe im Nach-hinein angepasst werden kann. 

Vom klassischen Gelbgoldring bis zu Ringen aus Tantal – den Ideen sind dank unseren ­Goldschmieden kaum Grenzen gesetzt.“ Gabriel Winkler

Gab es besondere Wünsche, die Ihnen in Erinnerung geblieben sind?
Ein Bräutigam wollte auf keinen Fall einen Ring tragen, trägt aber stets einen Ohrring. Also haben wir passend zum Ring, den sich die Braut ausgesucht hat, einen Ohrring für den Herrn angefertigt, der auch nach wie vor getragen wird. Ein gutes Beispiel für die persönliche, lebensnahe Beratung. 

Haben Sie zu diesem Thema Events auf dem Programm?
Wir haben Ende Februar eine zehntägige hauseigene Ausstellung, bei der man auch seine Eheringe gewinnen kann. In unserem Trauring-Corner kann man sich natürlich das ganze Jahr über beraten lassen. Generell versuchen wir, unseren Kundinnen und Kunden immer wieder tolle Ausstellungen zu bieten und auch Blicke hinter die Kulissen zu gewähren. 

Was genau steht hier auf dem Plan?
Wir präsentieren regelmäßig Uhrenausstellungen im Geschäft, die nächste zusammen mit Rado, und planen im nächsten Jahr eine Reise zur Manufaktur von Marco Bicego. Näheres erfährt man dazu stets in unserem Newsletter.

JUWELIER WINKLER

Maisengasse 6
6500 Landeck

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.30 und 13.30 bis 18.00 Uhr
Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr

Telefon +43/5442/627 78
E‑Mail info@​juwelier-​winkler.​com
juwelier​-winkler​.com

Folgen Sie Juwelier Winkler auf Facebook und Instagram

TIPPS

Beef Club

Fine Dining wird im Schlosshotel Fiss geboten. Mit einer ausgewählten Karte und immer neuen Chef’s‑Choice-Empfehlungen können Gourmets hier im privat-entspannten Ambiente des Beef Clubs kulinarische Höhenflüge erleben.

schlosshotel​-fiss​.com

Museum Schloss Landeck 

Das im 13. Jahrhundert errichtete Schloss Landeck lässt den Begriff Heimatmuseum” neu aufleben. Mit Dauerausstellungen zur Geschichte des Tiroler Oberlandes und über das Leben des Baraockbaumeisters Jakob Prandtauer entführt das Schloss in frühere Zeiten. 

schlosslandeck​.at

Angebot
Marienkron c Steve Haider 5

Regeneration fürs Wohlbefinden

5 Nächte in Marienkron genießen und nur für 4 Nächte bezahlen!
Angebot
Concilium musicum

Musikalisches Erlebnis

Freuen Sie sich auf 10% Rabatt bei zahlreichen Events des Concilium musicum Wien!

30. März 2024 PM LEMURIFORME 1 c Philippe Garcia

Form over Function

News & Insights von Pierre Marie. Ein best of seines Designs. Aktuell mit neuem Showroom in Paris und Premiere am Salone del Mobile 2024.

Form over Function. So lautet das Motto von Pierre Marie, Gründer und kreativer Kopf des gleichnamigen Studios in Paris. Es steht für Kunst, Design und Interieur von Weltruhm. 

weiter lesen

11. April 2022 Timmerberg1 Bochum c Frederico Balboa

Fortentwickeln

Helge Timmerberg folgt keinen Reisetrends, er setzt sie. Der Autor und Weltenbummler im Talk.

Er wird nicht ohne Grund gern als der schrillste, unterhaltsamste und weiseste deutsche Reiseschriftsteller bezeichnet. Helge ­Timmerberg ist 70 und kein bisschen leise. Zu seinem Geburtstag schenkt sich der exzentrische ­Weltenbummler ein ­neues Buch – und Signature ein spannendes und sympathisches Interview über die Kunst des Reisens.

Sie leben neben Berlin, St. Gallen und Marrakesch auch in Wien. Was haben Sie dort Neues entdeckt?
Das für mich Neue in Wien war die Schönheit des Alten.

Ihr Geheimtipp? Etwas, das für Sie zu Wien dazugehört …
Das Widersprüchliche an Geheimtipps in tausendfach gelesenen Publikationen liegt auf der Hand. Sie sind danach nicht mehr geheim. Ich werde den Teufel tun, hier meinen Lieblingspark in Wien zu benennen, denn was ihn für mich so attraktiv macht, ist die Abwesenheit von Touristen. Auch meine Lieblingsbank im Prater möchte ich nicht ständig besetzt vorfinden. Dasselbe gilt für meine Lieblingslokale. Das Bricks“ in der Taborstraße kann ich jedoch verraten. Die beste Disco seit den 50er-Jahren ist eh immer bummvoll.

weiter lesen

21. September 2022 Hoermanseder

Design-Inspirationen

Spitzen-Designerin und Unternehmerin Marina Hoermanseder verrät, welche Persönlichkeiten sie inspirieren.

Gutes Design braucht Inspiration! Wir haben bei Spitzen-Designerin und Unternehmerin Marina Hoermanseder nachgefragt, welche Persönlichkeiten sie inspirieren. Genießen Sie einen exklusiven Einblick in den Kreativ-Kosmos der französisch-Österreichischen Modedesignerin. Mit ihren Kreationen begeistert sie nicht nur Prominente und Kunden, sondern entwickelt auch Kollektionen für internationale Top-Marken. 

weiter lesen